PXW-Z280

Setzt Standards bei der Bildqualität von Hand-Camcordern und der direkten Ausstrahlung im IoT-Zeitalter.

Jetzt mit Firmware V2 optimiert.

Loading video...

Weltweit führende 4K-HDR-Leistung eines Hand-Camcorders

Mit dem völlig neuen 1/2“-4K-3CMOS-Sensor mit Tiefenschärfe und einer erstklassigen Leistung setzt die PXW-Z280 neue Maßstäbe in puncto 4K-HDR. Mit der Funktion „Face Detection AF“ bleiben Personen genau im Fokus und HLG sowie S-Log3 sorgen für atemberaubende HDR-Bilder, die zu jedem Workflow passen.

Revolutionäre Netzwerkfähigkeit

Liefern Sie Inhalte schneller, wo auch immer Sie sich aufhalten. Der Camcorder PXW-Z280 ist der weltweit erste Camcorder mit einer Dual-Link-Mobilfunkfunktionalität, die die Uplink-Leistung und die Zuverlässigkeit erhöht.

* Erfordert ein XDCAM air-Abonnement oder PWS-110RX1A/110RX1.

Das Rundumpaket für Profis

Packen Sie den Camcorder aus und legen Sie sofort los. Der Camcorder unterstützt jeden Workflow durch ein erweitertes XAVC-Intra- und XAVC-Long-Format für 4K QFHD sowie HD und MPEG HD422, MPEG HD und DVCAM. Da die Bedienelemente wie bei Sony gewohnt angeordnet sind, ist der Einarbeitungsaufwand minimal.

Loading video...

Weltweit erster 1/2“-3CMOS-Sensor für 4K in Sendequalität

Der völlig neue Exmor R™-Imager der PXW-Z280 wurde speziell für die Broadcast-4K-Akquisition entwickelt. Die drei 1/2“-Exmor R™ CMOS-Sensoren bieten eine hohe Tiefenschärfe mit hervorragender Bildqualität. Das rote, blaue und grüne Licht werden unabhängig voneinander von separaten Bildsensoren erfasst. Das führt zu einer hohen Auflösung, einer hohen Empfindlichkeit von F12 (59,94p) und einem weiten Dynamikbereich. Ein fortschrittliches LSI-System zur Bildverarbeitung (mit intelligenter Rauschunterdrückung und verbesserter Detailwiedergabe) liefert erstaunlich lebensechte 4K-Bilder mit 4:2:2 10 Bit. Selbst wenn Sie in HD liefern, fangen Ihre Aufnahmen Detail- und Bildstrukturen ein, die von HD-Sensoren einfach nicht wahrgenommen werden können.

17-faches professionelles HD-Zoom-Objektiv mit drei unabhängigen Ringen mit Endanschlag und großer Brennweite

Die PXW-Z280 ist mit einem 17-fachen professionellen Zoomobjektiv ausgestattet, das von 30,3 mm bis 515 mm zoomen kann (entspricht 35 mm). Das 1/2“-Objektiv verfügt über drei unabhängige Steuerungsringe mit Endanschlag, mit denen der Fokus, Zoom und die Blende besser und schneller manuell verstellt werden können.

Das Bild kann im HD-Modus mit bis zu 34-fachem Zoom vergrößert werden. Dabei bleibt die Full HD-Auflösung dank des Digital Extender erhalten.

Loading video...

Beeindruckende HDR-Leistung

Die Nachfrage nach HDR-Inhalten nimmt zu. Die PXW-Z280 bietet Ihnen jetzt zwei leistungsstarke Workflows.

  • S-Log3 ist die bewährte Wahl für hochwertige Anwendungen, wenn Sie so viele Daten wie möglich erfassen möchten, um bei der Farbkorrektur flexibel zu bleiben.
  • Beim sofortigen HDR-Workflow dreht sich alles um Geschwindigkeit. Nehmen Sie Inhalte mit Hybrid Log-Gamma (HLG) auf, bearbeiten Sie sie und zeigen Sie sie an, um Inhalte schnell zu liefern, ohne Kompromisse bei Ausdrucksstärke und Qualität einzugehen.

Erstaunlich schneller und präziser Autofokus

Die PXW-Z280 ist mit dem neu entwickelten Autofokus für Gesichtserkennung ausgestattet. Sie können zwischen „Face Priority AF“ und „Face Only AF“ wählen. Behalten Sie die Person einfach im Bild. Wenn Sie die PXW-Z280 bewegen, um einen besseren Winkel zu erhalten, bleibt der Fokus auf die Person gestochen scharf.

Loading video...
Loading video...

Integrierte elektronische verstellbare ND-Filter

Die bahnbrechende Integration des elektronisch verstellbaren ND-Filters in einen Camcorder ermöglicht schnelle, agile Aufnahmen. Mit der PXW-Z280 ist der Wechsel zwischen schattigen Innenbereichen und hellen Außenbereich kein Problem mehr. Anders als herkömmliche optische ND-Filter lässt sich der ND-Filter der PXW-Z280 von 1/4 ND bis 1/128 ND linear steuern. Auch eine vollständige automatische ND-Steuerung ist möglich. Sogar die Tiefenschärfe lässt sich mit dem Blendenring manuell einstellen, wobei die PXW-Z280 die Belichtung konstant hält, ohne die Verstärkung oder die Shutter-Geschwindigkeit zu ändern.

Beschleunigte Arbeitsabläufe bei der 12G-SDI-Produktion

Gestalten Sie Ihren Workflow durch eine Content-Übertragung mit 12 Gbit/s völlig neu – das entspricht der vierfachen Bandbreite von 3G-SDI, sodass sich hochwertige 4K-Inhalte ideal und HD-Inhalte schnell bearbeiten lassen. Die Übertragung erfolgt über ein einziges Kabel. Sony ist der erste Hersteller, der eine 12G-SDI-Schnittstelle in einen kompakten Hand-Camcorder integriert. Wenn Sie es einmal ausprobiert haben, wollen Sie es nicht mehr missen.

OLED-Präzisionssucher

Der hochwertige 0,5“-OLED-Sucher ist perfekt für die Betrachtung durch das linke und rechte Auge versetzt. OLED bietet eine hervorragende Genauigkeit, einen hohen Kontrast und eine hohe Auflösung (2,36 Millionen Punkte), sodass eine präzise manuelle Fokussierung ermöglicht wird und sämtliche Farbbrechungseffekte vermieden werden.

Dualer MI-Zubehörschuh (Multi Interface)

Der MI-Schuh bietet Stromversorgung, Signalanschlüsse und koordinierte Ein-/Ausschaltung für kompatibles Zubehör von Sony. So können Sie zum Beispiel drahtlose Mikrofonsysteme von Sony wie das UWP-D11 oder UWP-D12 anschließen und steuern oder die Leuchte HVL-LBPC anschließen.* Die Anschlüsse an der Vorder- und Rückseite des Camcorders bieten noch mehr Flexibilität.

*Zubehör separat erhältlich. Die Leuchte HVL-LBPC wird nicht von der PXW-Z280 mit Strom versorgt.

Dualer XLR-Stecker und 4-Kanal-Audio

Die PXW-Z280 bietet hervorragende professionelle Audiofunktionen mit unabhängigen Lautstärkereglern, die eine präzise Steuerung von externen Audioeingängen ermöglichen, darunter ein Mikrofon, das über den MI-Schuh angeschlossen ist.

Zwei SxS-Mediensteckplätze

Der Camcorder ist mit zwei Steckplätzen für SxS-Speicherkarten ausgestattet, die entweder im Simul-, Relay- oder Back-up-Modus aufzeichnen können. Der Simul-Modus ermöglicht die gleichzeitige Aufzeichnung auf zwei Speicherkarten, wie z. B. die gleichzeitige Aufzeichnung von MPEG HD exFAT und UDF, was ideal für die Archivierung ist. Beim Relay-Modus wird die Aufnahme automatisch auf der zweiten Speicherkarte fortgesetzt, wenn die erste voll ist, um die Aufnahmezeiten zu verlängern. Im Back-up-Modus kann der Anwender die beiden Start/Stopp-Tasten der PXW-Z280, die sich am Griff und am Camcordergehäuse befinden, so einstellen, dass sie die Aufnahme bei Anwendung des Simul-Modus unabhängig voneinander auf unterschiedlichen Speicherkarten beginnen/beenden.*

* Simul- und Back-up-Aufnahmen sind nur im HD-Betrieb möglich

Vernetzt für hohe Mobilität

Die PXW-Z280 ist standardmäßig mit WLAN mit 5 GHz* bzw. 2,4 GHz ausgestattet. Schalten Sie es einfach ein, melden Sie sich bei Ihrem bevorzugten Netzwerk an und aktivieren Sie viele verschiedene innovative drahtlose Produktionsfunktionen:

  • Dual-Link-Mobilfunk: Verwenden Sie zwei Mobilfunknetze in Kombination, um eine noch zuverlässige Netzwerkverbindung zu erreichen. Die PXW-Z280 ist mit Standard-USB-Mobil-Dongles der meisten Netzwerke kompatibel. (Bitte prüfen Sie die am besten geeigneten Dienstleister für Ihre Region. Es fallen die Standard-Netzwerk-Gebühren an.)
  • Hochwertiges Sony QoS-Streaming zu RX-Netzwerkstation (separat erhältlich). XDCAM air ermöglicht es, Bilder live vom Camcorder zu streamen und sie aus der Ferne wiederzugeben.
  • Mithilfe der FTP-Übertragung können Inhaltsdateien, die mit der MPEG HD 422/420-Proxyfunktion aufgezeichnet wurden, und weitere Inhaltsdateien, die in XAVC-Formaten (QFHD/FHD) aufgenommen wurden, bereits während der Aufnahme über das Internet an einen FTP-Server zur Speicherung übertragen werden. Bei Signalunterbrechungen setzt das System die Übertragung automatisch fort, sobald die Verbindung wiederhergestellt wurde.
  • Eine Zuschneide-Funktion steht für Proxy und PGM zur Verfügung, ohne dass ein PC benötigt wird. Für jeden Clip kann der Start- und Endpunkt ausgewählt werden, damit keine Zeit mit der Übertragung nicht benötigter Inhalte verloren geht.
  • Mit XDCAM Air kann Proxy-Material von mehreren Kameraleuten im Außeneinsatz automatisch in die Cloud geladen werden, damit sofort mit der Bearbeitung gestartet werden kann. Auf hochgeladene Inhalte kann von jedem Ort aus sicher zugegriffen werden. Nachrichtenteams können sogar mit dem Logging von Clips beginnen, wenn die Aufnahme noch im Gange ist. Dies spart noch mehr wertvolle Zeit ein, wenn eine Geschichte aktuell wird.
  • Über WLAN/NFC (Nahfeldkommunikation) mit Content Browser Mobile™** kann die PXW-Z280 mit einem Smartphone oder Tablet-Computer (iOS 9.0–10.3 oder Android 4.4 bis 7.1) über eine WLAN-Verbindung ferngesteuert werden. Eine One-Touch-Authentifizierung ist mit Smartphones, die über eine NFC-Verbindung verfügen, ebenfalls möglich.
  • Über den kabelgebundenen LAN-Port der PXW-Z280 kann mit einem Standard-Ethernet-Kabel eine Verbindung zum Internet hergestellt werden, sodass Dateien per FTP gestreamt und übertragen werden können.

* 5-GHz-Unterstützung abhängig von Regelungen des jeweiligen Landes bzw. der jeweiligen Region. Nur die PXW-Z280V unterstützt 5 GHz. ** Die App Content Browser Mobile™ kann vom Google Play Store oder App Store heruntergeladen werden. Der WLAN-Betrieb kann nicht für alle Smartphones und Tablet-Computer garantiert werden.

Hohe Leistung, bewährte Aufnahmeformate

Die PXW-Z280 unterstützt viele verschiedene Formate und bietet damit viel Flexibilität bei der Produktion.

Hochwertige XAVC Intra und XAVC Long GOP-Aufzeichnungen

Die XAVC-Technologie basiert auf dem H.264-Standard, der eine außergewöhnliche robuste und effiziente Komprimierungstechnologie bietet. XAVC­Intra (Rahmen)-Kompression bedeutet, dass jede Bildwechselfrequenz unabhängig von den anderen Bildwechselfrequenzen codiert wird – für eine bessere Bildqualität ohne Kompromisse. XAVC Long GOP wendet die Komprimierung auf mehrere Bilder an. Dabei wird die Dateigröße reduziert, was ein schnelles Ingest und eine schnelle Bearbeitung ermöglicht und weniger Ausgaben für Aufnahmemedien bedeutet. Das XAVC-Format arbeitet mit einer 10-Bit-Abtastung für eine High-Definition-Aufzeichnung mit kräftigen Farben.

Broadcast-Standard MPEG HD422 und MPEG HD

Die hochqualitative HD-422-MPEG-Aufnahme mit 50 Mbit/s entspricht den aktuellen EBU-Empfehlungen für langformatige Broadcast-Produktionen und wird von den meisten Sendeanstalten und Produktionshäusern akzeptiert. Damit eignet sich die PXW-Z280 ideal für eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem auch für die Nachrichten- und Dokumentarfilmproduktion.

DVCAM mit 25 MB/s im MXF-Dateiformat

Viele Sendeanstalten und Produktionshäuser nutzen weiterhin das bewährte DVCAM-Format. Deshalb wird es auch von der PXW-Z280 unterstützt – ein einfacher Knopfdruck genügt, um das Format zu wechseln.

PrimeSupport

  • Professioneller Service und Support nach dem Kauf ohne zusätzliche Kosten.

  • Registrieren Sie Ihr Produkt und schützen Sie Ihre Investition.
  • Jetzt registrierenMehr erfahren

    Technische Daten

    Allgemeines
    Wichtiger Hinweis
    Die PXW-Z280 von Sony ist in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich. Die PXW-Z280V unterstützt sowohl 5-GHz- als auch 2,4-GHz-WLAN. Die PXW-Z280T unterstützt 2,4-GHz-WLAN. Die Verfügbarkeit ist abhängig von den nationalen/regionalen Bestimmungen.
    Gewicht
    Ca. 2,6 kg (Gehäuse)
    Ca. 5 lb 11,7 oz (Gehäuse)
    Ca. 3,0 kg (mit Sonnenblende, Augenmuschel, Akku BP-U35, SxS-Speicherkarte)
    Ca. 6 lb 9,8 oz (mit Sonnenblende, Augenmuschel, Akku BP-U35, SxS-Speicherkarte)
    Abmessungen (B x H x T)
    178,4 x 202,0 x 426,3 mm (mit Zubehör (Sonnenblende, Augenmuschel), ausgenommen der Tragegurt und einschließlich vorstehender Teile)
    7 1/8 x 8 x 16 7/8“ (mit Zubehör (Sonnenblende, Augenmuschel), ausgenommen der Tragegurt und einschließlich vorstehender Teile)
    Betriebsspannung
    DC-Eingang: 12 V
    Akku: 14,4 V
    Bitte verwenden Sie Original-Batterien von Sony, um einen korrekten und sicheren Betrieb zu gewährleisten*2
    Leistungsaufnahme
    Ca. 24 W
    (bei der Aufnahme mit ausgeschaltetem LCD und eingeschaltetem Sucher ohne externen Geräteanschluss)
    ca. 36 W
    (bei der Aufnahme mit eingeschaltetem LCD und eingeschaltetem Sucher und externem Geräteanschluss)
    Betriebstemperatur
    0°C bis 40°C
    32 °F bis 104 °F
    Lagertemperatur
    -20 °C bis +60 °C
    -4 °F bis +140 °F
    Akku-Betriebsdauer
    Ca. 1 Stunde und 20 Minuten mit Akku BP-U35
    (bei der Aufnahme mit ausgeschaltetem LCD und eingeschaltetem Sucher ohne externen Geräteanschluss)
    Ca. 2 Stunden und 10 Minuten mit Akku BP-U60
    (bei der Aufnahme mit ausgeschaltetem LCD und eingeschaltetem Sucher ohne externen Geräteanschluss)
    Ca. 3 Stunden und 15 Minuten mit Akku BP-U90
    (bei der Aufnahme mit ausgeschaltetem LCD und eingeschaltetem Sucher ohne externen Geräteanschluss)
    Aufnahmeformat (Video)
    <XAVC Intra>
    XAVC-I QFHD-Modus:
    MPEG-4 AVC/H.264, CBG, max. 600 MB/s
    XAVC-I HD-Modus:
    MPEG-4 AVC/H.264, CBG, max. 222 MB/s
    <XAVC Long>
    XAVC-L QFHD-Modus:
    VBR, max. Bitr. 150 Mbit/s, MPEG-4/H.264/AVC
    XAVC-L HD-50-Mod.:
    VBR, max. Bitr. 50 Mbit/s, MPEG-4/H.264/AVC
    AVC-L HD-35-Modus:
    VBR, max. Bitr. 35 Mbit/s, MPEG-4/H.264/AVC
    XAVC-L HD-25-Mod.:
    VBR, max. Bitr. 25 Mbit/s, MPEG-4/H.264/AVC
    <MPEG-2 Long GOP>
    MPEG HD422-Mod.:
    CBR, max. Bitr. 50 Mbit/s, MPEG-2 422p bei HL
    MPEG HD420 HQ-Modus:
    VBR, maximale Bitrate 35 MB/s, MPEG-2 MP bei HL
    <DVCAM>
    DVCAM-Modus:
    CBR, 25 Mbit/s, DVCAM
    Aufnahmeformat (Audio)
    <XAVC Intra>
    XAVC-I-Modus:
    LPCM 24 Bit, 48 kHz, 4 Kanäle:
    <XAVC Long>
    XAVC-L-Modus:
    LPCM 24 Bit, 48 kHz, 4 Kanäle:
    <MPEG-2 Long GOP>
    MPEG HD422-Mod.:
    LPCM 24 Bit, 48 kHz, 4 Kanäle:
    MPEG HD420 HQ-Modus:
    LPCM 16 Bit, 48 kHz, 4 Kanäle:
    <DVCAM>
    DVCAM-Modus:
    LPCM 16 Bit, 48 kHz, 4 Kanäle
    Bildwechselfrequenz bei der Aufnahme
    <XAVC Intra>
    XAVC-I QFHD-Modus:
    3840 x 2160/59,94p, 50p, 29,97p, 23,98p, 25p
    XAVC-I HD-Modus:
    1920 x 1080/59,94p, 59,94i, 50p, 50i, 29,97P, 23,98P, 25P 1280 x 720/59,94P, 50P
    <XAVC Long>
    XAVC-L QFHD 150-Modus:
    3.840 x 2.160/59,94p, 50p, 29,97p, 25p, 23,98p
    XAVC-L HD-50-Mod.:
    1920 x 1080/59,94P, 50P, 59,94i, 50i, 29,97P, 23,98P, 25P 1280 x 720/59,94P, 50P
    XAVC-L HD-35-Mod.:
    1.920 x 1.080/59,94p, 50p, 59,94i, 50i, 29,97p, 23,98p, 25p
    Bildwechselfrequenz bei der Aufnahme – kontinuierlich
    XAVC-L HD-25-Mod.:
    1.920 x 1.080/59,94i, 50i
    <MPEG-2 Long GOP>
    MPEG HD422-Mod.:
    1.920 x 1.080/59,94i, 50i, 29,97p, 25p, 23,98p
    1.280 x 720/59,94p, 50p, 29,97p, 25p, 23,98p
    MPEG HD420 HQ-Modus:
    1.920 x 1.080/59,94i, 50i, 29,97p, 25p, 23,98p
    1.440 x 1.080/59,94i, 50i
    1280 x 720/59,94P, 50P
    <DVCAM>
    DVCAM-Modus:
    720 x 480/59,94i, 29,97 PsF
    720 x 576/50i, 25 PsF
    Aufnahme-/Wiedergabezeit
    <XAVC Intra>
    XAVC-I QFHD-Modus
    Bei SBP-128B (128 GB):
    Ca. 22 Minuten
    XAVC-I HD-Modus
    Bei SBP-128B (128 GB):
    Ca. 57 Minuten
    <XAVC Long>
    XAVC-L QFHD 150-Modus
    Bei SBP-128B (128 GB):
    Ca. 86 Minuten
    XAVC-L HD-50-Modus
    Bei SBP-128B (128 GB):
    Ca. 230 Minuten
    XAVC-L HD-35-Modus
    Bei SBP-128B (128 GB):
    Ca. 310 Minuten
    Aufnahme-/Wiedergabezeit – kontinuierlich
    XAVC-L 25-Modus
    Bei SBP-128B (128 GB):
    Ca. 420 Minuten
    <MPEG-2 Long GOP>
    MPEG HD422-Modus
    Bei SBP-128B (128 GB):
    Ca. 215 Minuten
    MPEG HD420 HQ-Modus
    Bei SBP-128B (128 GB):
    Ca. 330 Minuten
    <DVCAM>
    Bei SBP-128B (128 GB):
    Ca. 405 Minuten
    Aufnahmeformat (Proxy-Audio)
    XAVC Proxy: AAC-LC, 128 Kbit/s, 2 Kanäle
    Aufnahmeformat (Proxy-Video)
    XAVC Proxy: AVC/H.264 Hauptprofil, 4:2:0 Long GOP, VBR
    1920 x 1080, 9 MB/s
    1280 x 720, 9 MB/s
    1280 x 720, 6 MB/s
    640 x 360, 3 MB/s
    480 x 270, 1 MB/s
    480 x 270, 0,5 MB/s
    Objektiv
    Objektivfassung
    Fix
    Zoomfaktor
    17-fach (optisch), servo/manuell
    Brennweite
    f = 5,6 bis 95,2 mm
    (35-mm-Äquivalent: 30,3 bis 515 mm)
    Irisblende
    F1,9 bis F16 und geschlossen
    Automatisch/manuell wählbar
    Fokus
    800 mm bis ∞ (Macro AUS),
    50 mm bis ∞ (Macro EIN, Weit),
    800 mm bis ∞ (Macro ein, Tele)
    AF/MF/Full MF wählbar
    Bildstabilisator
    EIN/AUS wählbar, Lens-Shift
    Filterdurchmesser
    M77 mm, Abstand 0,75 mm
    Kamerakomponenten
    Bildsensor
    1/2“-Exmor-R-3CMOS-Sensor mit Hintergrundbeleuchtung
    Effektive Bildelemente
    3840 x 2160 (H x V)
    Optisches System
    F1,6-Prismensystem
    Integrierte optische Filter
    ND-Filter
    AUS: CLEAR
    1: 1/4 ND
    2: 1/16 ND
    3: 1/64 ND
    Lineare verstellbare ND (Ca. 1/4 ND bis 1/128 ND)
    Empfindlichkeit (2000 Lux, 89,9 % Reflexionsvermögen)
    F12 (typisch, 1920 x 1080/59.94p-Modus)
    F13 (typisch, 1920 x 1080/50p-Modus)
    F12 (typisch, 3840 x 2160/59.94p, High-Sensitivity-Modus)
    F13 (typisch, 3840 x 2160/50p, High-Sensitivity-Modus)
    Mindestlichtstärke
    0,0013 lx (typisch)
    (1920 x 1080/59,94i-Modus, F1,9, +42 dB Verstärkung, High-Sensitivity-Modus, mit 64 Frames)
    Signalrauschabstand
    63 dB (Y) (typisch)
    Horizontale Auflösung
    2000 TV-Zeilen oder mehr (3840 x 2160p-Modus)
    1000 TV-Zeilen oder mehr (1920 x 1080p-Modus)
    Shutter-Geschwindigkeit
    1/24 s bis 1/8000 s
    Slow-Shutter (SLS)
    2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 16, 32 und 64 Frames
    Slow- & Quick-Motion-Funktion
    <XAVC Intra>
    <XAVC Long>
    2160P: 1-60 Bilder/s
    1080P: 1-60 Bilder/s
    720P: 1-60 Bilder/s
    <MPEG HD422>
    1080P: 1-30 Bilder/s
    720P: 1-60 Bilder/s
    <MPEG HD420 HQ>
    1080P: 1-30 Bilder/s
    720P: 1-60 Bilder/s
    Weißabgleich
    Voreinstellung (3200 K), Speicher A,
    Speicherplatz B/ATW
    Verstärkung
    -3, 0, 3, 6, 9, 12, 15, 18 dB, 42 dB (Turbo Gain ein), AGC
    Gammakurve
    Auswählbar
    Ein-/Ausgänge
    Audioeingang
    XLR, 3-polig (weiblich) (2 x), Line/Mic/Mic +48 V wählbar
    Line: +4, 0, –3 dBu/10 kΩ
    Mic: –80 dBu bis –30 dBu/3 kΩ
    (0 dBu = 0,775 Vrms)
    Videoausgang
    BNC (1 x), HD-Y/HD-SYNC/Composite
    1,0 Vs-s, 75 Ω
    (umschaltbar zu Genlock-Eingang)
    Audioausgang
    Integriert in Multi/Micro-USB-Anschluss (1 x)
    SDI-Ausgang
    BNC (1 x), 12G/3G/HD/SD wählbar
    Timecode-Eingang
    BNC (1 x) (umschaltbar zu TC-Ausgang)
    0,5 V–1,8 Vs-s, 3,3 kΩ
    Timecode-Ausgang
    BNC (1 x) (umschaltbar zu TC-Eingang)
    1,0 Vs-s, 75 Ω
    Genlock-Eingang
    BNC (1 x) (umschaltbar zu Videoausgang) 1,0 Vs-s, 75 Ω
    USB
    USB-Gerät, Multi/Micro-USB-Anschluss (1 x)
    Host: USB 3.0/2.0, Typ A (1 x)
    USB 2.0, Typ A (1 x)
    Kopfhörerausgang
    Stereo-Miniklinkenbuchse (1 x)
    –16 dBu 16 Ω
    Lautsprecherausgang
    Mono
    Ausgang: 500 mW
    DC Eingang
    DC-Buchse (1 x)
    Fernbedienung
    Stereo-Miniklinke (Ø 2,5 mm)
    HDMI Ausgang
    Typ A (1 x)
    Kabelgebundenes LAN
    RJ-45 (1 x), 1000BASE-T, 100BASE-T, 10BASE-T
    Überwachung
    Sucher
    1,3 cm (Typ 0,5)
    Ca. 2,36 Millionen Bildpunkte
    LCD
    8,8 cm (Typ 3,5)
    Ca. 1,56 Millionen Bildpunkte
    Eingebautes Mikrofon
    Eingebautes Mikrofon
    Omnidirektionales Stereo-Elektretkondensatormikrofon
    Medien
    Typ
    ExpressCard/34-Steckplätze (2 x)
    Wi-Fi/NFC
    Unterstütztes Format
    IEEE 802.11 a/b/g/n/ac
    Frequenzband
    Bandbreite von 2,4 GHz
    5,2/5,3/5,6 GHz Bandbreite*1
    Sicherheit
    WEP/WPA-PSK/WPA2-PSK
    NFC
    Kompatibel mit Typ-3-Tag vom NFC-Forum
    Mitgeliefertes Zubehör
    Mitgeliefertes Zubehör
    Sonnenblende (1), Am Camcorder vorinstalliert
    EVF-Okularmuschel (1)
    Akku BP-U35 (1)*3
    Netzteil/Ladegerät BC-U1A (1)
    Netzkabel (1)
    USB-Kabel (1)
    Schultergürtel (1 x)
    Garantieheft (1)
    Hinweise zur erstmaligen Benutzung (1)
    CD-ROM (Bedienungsanleitung) (1)
    Hinweise
    *1
    Je nach nationalen/regionalen Bestimmungen und nur bei PXW-Z280V.
    *2
    Wie in der Bedienungsanleitung angegeben, garantiert Sony nicht für die ordnungsgemäße Funktion der Batterien anderer Hersteller.
    *3
    Ab Juli 2020 wird der bisher mitgelieferte Akku U30 durch den Akku U35 ersetzt.

    PXW-Z280 in Shangri-La/Blick hinter die Kulissen

    Loading video...

    Weitere Informationen anfordern