HDW-790P (HDW790P)Eingestellt

HD-Camcorder mit 2,2 Mio. Pixel pro Farbe, HDCAM-Aufzeichnung und Umschaltmöglichkeit zwischen 50i- und 59,94i-Scanning

Übersicht

Der HDCAM-Camcorder HDW-750P wird seit seiner Markteinführung mit qualitativ hochwertigen Programmen in Verbindung gebracht und hat HDCAM zu seinem weltweiten Status als High Definition-Format erster Wahl verholfen. Viele der besten Programme, die derzeit in Europa ausgestrahlt werden, wurden mit der HDW-750P gefilmt.

2007 hat Sony die HDW-790P, das Nachfolgemodell zur HDW-750P, vorgestellt. Dieser neue Camcorder zeichnet die Bilder entweder im 1080/50i Interlace- oder im 1080/25P Progressive-Modus auf und schließt sich den Modellen HDW-730S und HDW-F900R in der HDCAM-Produktreihe an.

Die HDW-790P bietet ein extrem kompaktes und leichtes Design in Kombination mit einer robusten und zuverlässigen Bauweise. Die Verwendung von drei 2,2 Millionen-Pixel-FIT CCDs und 12-Bit ADSP (verbesserte digitale Signalverarbeitung) garantiert eine hervorragende Bildqualität.

Außer 12-Bit ADSP hat die HDW-790P einige andere Eigenschaften mit dem Spitzenmodell HDW-F900R gemein. Dazu gehören 2 HD-SDI-Ausgänge, Eingänge für die Aufzeichnung von 4 Kanälen auf 20-Bit AES/EBU digitalem Audio und 4 HyperGamma-Einstellungen, mit denen der ambitionierte Kameramann den gewünschten Look des aufgenommenen Bildes optimieren kann. Die Wahl von entweder Farb- oder Schwarzweißsucher komplettiert die Funktionsmöglichkeiten.
Erstklassige Bilder in High Definition-Qualität
Die HDW-790P zeichnet Bilder mit einer Auflösung von 1080 Zeilen auf und ermöglicht Ihren Zuschauern somit ein unvergessliches High Definition-Filmerlebnis.
Höherer Marktwert Ihrer Programme
HDCAM genießt einen erstklassigen Ruf für hohe Qualität und in HDCAM aufgezeichnete Programme werden von vielen renommierten Fernsehanstalten weltweit akzeptiert. Mit einer Aufzeichnung in HDCAM eröffnen sich internationalen Koproduktionen und weltweiten Ausstrahlungen neue Möglichkeiten.
Zuverlässige, sichere Postproduktion in High Definition
Weltweit sind bereits über 31000 HDCAM-Recorder und -Camcorder im Einsatz und die Zahl der mit HDCAM ausgerüsteten Postproduktionshäuser wächst kontinuierlich. Entspannen Sie sich also in dem Bewusstsein, dass Sie eine HDCAM-Ausstattung schnell zur Hand haben, um Ihrem Projekt den letzten Feinschliff zu geben.
Einfache Integration mit Standard Definition
Heutzutage nehmen viele Programm-Macher bereits im HDCAM-Format auf. Für die Postproduktion jedoch verwenden immer noch viele die bereits vorhandene SD-Ausrüstung. Diese Arbeitsweise bietet viele Vorteile. Diese Arbeitsweise hat viele Vorteile - zum Beispiel den mit einer Postproduktion in Standard Definition verbundenen niedrigeren Kostenaufwand. Außerdem steht die qualitativ hochwertige Originalaufnahme im HDCAM-Format auch für eine spätere Ausstrahlung noch zur Verfügung. Selbst bei einer Downkonvertierung ins SD-Format haben die Bilder des HDCAM-Camcorders einen deutlich besseren Look als die im SD-Format aufgezeichnete Bilder.
Differenzierung in einem konkurrenzstarken Markt
Das Vorgängermodell HDW-750P hat sich weltweit einen hervorragenden Ruf für Produktionen höchster Qualität erworben und hat HDCAM zu seinem Status als High Definition-Format erster Wahl verholfen. In der vielgestaltigen Senderlandschaft von heute sorgt die HDW-790P dafür, dass Ihre Bilder die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf sich lenken.
Einfache, bekannte Handhabung
Das bereits von anderen Sony-Camcordern her bekannte ergonomische Design wurde bei diesem neuen digitalen Camcorder beibehalten. Auch die Bedienung ist den Anwendern anderer Sony-Camcorder bereits vertraut. Mit der HDW-790P fallen somit keine kostspieligen Umschulungen an. Sie können mit diesem Camcorder vom ersten Tag an erstklassige Bilder aufnehmen.

Funktionen

HAD-Sensortechnologie
Beim Modell HDW-790P kommt die Power HAD-Sensortechnologie mit hochmodernen FIT-Sensoren und neuester "Lens-On-Chip" Technologie zum Einsatz. Die drei 2/3"-FIT-CCDs mit 2,2 Mio. Pixeln entsprechen dem CIF-Format (Common Interchange Format, 1920 x 1080) und sorgen für Bilder erstklassiger Qualität.
12-Bit-A/D-Wandlung
Dank des 12-Bit-A/D-Wandlers und der verbesserten digitalen Signalverarbeitung ist auch bei anspruchsvollsten Produktionen eine exzellente Farbwiedergabe gewährleistet.
Auswahl unterschiedlicher Bildwechselfrequenzen
Sie können die Bilder entweder im Interlaced- oder im Progressive-Modus aufzeichnen. 50i kann für Interlaced-Bilder im _TV-Look- und 25P für einen _Film-Look- gewählt werden.
TruEye-System
Mit TrueEye werden Farbverzerrungen praktisch ausgeschlossen, was sich besonders unter extremen Lichtverhältnissen bemerkbar macht. Bei dem TruEye-Verfahren erfolgt die digitale Signalverarbeitung von Helligkeit, Farbton und Farbsättigung mit einer Präzision, die der des menschlichen Auges nahe kommt. Die Wiedergabe von natürlichen Hautfarben wird dadurch entscheidend verbessert.
Multi-Matrix-Funktion
Die Multi-Matrix-Funktion erlaubt eine kreative Kamerasteuerung und kann zur Veränderung der Farbmetrik eingesetzt werden. Sie ist auch sehr effektiv bei der Bearbeitung von Farbton und -sättigung bestimmter selektierter Farben in einer Szene. Ein Beispiel ist das Ändern von Farbton und -sättigung eines Blütenblatts, ohne die anderen Farben im Bild zu verändern.
ATW-Funktion (Auto Trace White)
Die ATW-Funktion sorgt für einen automatischen Weißabgleich bei veränderten Lichtverhältnissen. Bei Aufnahmen unter sich schnell ändernden Lichtbedingungen ist sie besonders hilfreich (zum Beispiel wenn der Kameramann bei einem Dreh sowohl innen als auch außen filmt). Auch ein herkömmlicher, automatischer Weißabgleich kann verwendet werden.
Lange Aufnahmezeiten auf HDCAM-Bändern
Die HDW-790P zeichnet bis zu 48 Minuten auf einem kleinen HDCAM-Band auf.
Zwei optische Filterräder
Die HDW-790P ist mit zwei optischen Filterrädern ausgestattet. Es kann zwischen den folgenden Graufiltern [Neutral Density (ND)-Einstellungen] gewählt werden: CLEAR, 1/4ND, 1/16ND und 1/64ND. Bei den CC-Einstellungen (Colour Correction) stehen A:CROSS, B:3200K, C:4300K und D:6300K zur Auswahl.
Optionale Downkonvertierung von HD zu SD
Die HD zu SD-Downconverter-Option des HKDW-702 kann auch mit der HDW-790P verwendet werden. Nach Einbau dieser Option können SDI- oder analoge Composite-Signale vom Camcorder ausgegeben werden.
Slow-Shutter und Bildumkehrung
Es besteht die Möglichkeit, das neue optionale Board HKDW-905R in die HDW-790P einzubauen, um die Slow-Shutter- (bis zu 64 Vollbilder) und Bildumkehr-Funktion zu ermöglichen. Die Slow-Shutter-Funktion ist sowohl zur Erhöhung der Empfindlichkeit als auch zur kreativen Verwendung der Bewegungsunschärfe nutzbar. Durch die Bildumkehrung kann der Camcorder mit einer breiteren Auswahl an anamorphen Objektiven und speziellen Filmobjektiven verwendet werden.
_Picture Cache Recording_-Funktion
Insbesondere bei Sportveranstaltungen oder Naturfilmproduktionen soll sichergestellt sein, dass keine Aufnahme verpasst wird. Mit der "Picture Cache Recording"-Funktion wird eine zusätzliche Chance geschaffen, das Motiv sogar zu erfassen, bevor die Taste REC gedrückt wurde. Zur Nutzung dieser Funktion muss die optional erhältliche Karte HKDW-703 installiert sein. Mittels dieser Karte können bis zu 8 Sekunden vor dem eigentlichen Drücken der Aufnahmetaste zwischengespeichert werden.
Langzeit-Aufzeichnung
Das HKDW-703 Board ermöglicht überdies eine Langzeit-(Zeitraffer-)Aufzeichnung. Im MANUELLEN Modus werden bei jedem Drücken der Aufnahmetaste 1 bis 8 Vollbilder aufgezeichnet. Im AUTO-Modus stellen Sie einfach die Gesamtzeit der Aufnahme (z. B. 10 Minuten) zusammen mit der gewünschten Wiedergabedauer auf Band (z. B. 10 Sekunden) ein. Bei einer Langzeitaufzeichnung mittels des Bildzwischenspeichers wird die mechanische Abnutzung des Aufnahmemechanismus verringert.
Größere Auswahl an Signalausgängen
Die HDW-790P ist standardmäßig mit zwei HD-SDI-Ausgängen ausgerüstet, sodass die High Definition-Bilder ohne zusätzlichen Adapter direkt vor Ort betrachtet werden können. Einer dieser Ausgänge kann auf Standard Definition umgeschaltet werden, wenn der Camcorder mit einer der optionalen Karten HKDW-702 oder HKDW-902R ausgerüstet ist.
Erstklassige Audioleistung
Über zwei XLR-Eingänge können 4 Kanäle digitales Audio in die HDW-790P eingespeist werden. Jeder XLR-Eingang empfängt 2 Kanäle AES/EBU-Audiodaten mit einer Auflösung von 20 Bit.
Drahtloser Slot-in-Mikrofon-Empfänger
Ein drahtloser Mikrofonempfänger von Sony kann direkt in das Gehäuse der HDW-790P eingesteckt werden. Somit können die Vorteile eines drahtlosen Empfängers genutzt werden, ohne dass das kompakte, ergonomische Design des Camcorders beeinträchtigt wird. Als Empfänger kann der WRR-855B von Sony verwendet werden.
Stabiles, ergonomisches Design
Die langjährige Erfahrung von Sony im Bereich Kameradesign diente bei der Konzeption der HDW-790P als Grundlage. Dem Anwender werden mit diesem Modell höchste Mobilität und Balance geboten, so dass bei allen Einsätzen Ermüdungserscheinungen minimal gehalten werden. Der Camcorder wiegt inklusive Sucher, Akku, Band und Mikrofon lediglich 5,4 kg.

Technische Daten

Allgemeines
Gewicht
5,4 kg mit herkömmlichem ENG-Objektiv, Band BCT-40HD, Sucher, Mikrofon und Akku BP-GL95
Betriebsspannung
12 V DC (+5,0 V/-1,0 V)
Leistungsaufnahme
ca. 33 W (mit 12 V Spannungsversorgung, REC-Modus)
Betriebstemperatur
0 °C bis +40° C
Lagertemperatur
-20° C bis +60° C
Luftfeuchtigkeit bei Betrieb
25 - 85 % (relative Luftfeuchtigkeit)
Kontinuierliche Betriebszeit
110 Min. (mit BP-GL95)
Ein-/Ausgänge
Genlock-Videoeingang
BNC (1), 1,0 Vss, 75 Ohm, unsymmetrisch
Zeitcode-Eingang
BNC (1), 0,5 bis 18 Vss, 10 k?
Eingang für Audiokanal 1/2
3-polige XLR-Buchse (weiblich) (2), -60 dBu/-50 dBu/-40 dBu/+4 dBu/AES/EBU (0 dBu = 0,775 Vrms)
Mikrofoneingang
5-polige XLR-Buchse (weiblich) (1), -60 dBu/-50 dBu/-40 dBu (LPF ein)
Test-Ausgang
BNC (1), 1,0 Vss, 75 Ohm, unsymmetrisch
HD-SDI-Ausgang
BNC (2), 0,8 Vss, 75 Ohm, unsymmetrisch
Audioausgang
XLR, 5-polig (männlich) (1), 0 dBm
Zeitcode-Ausgang
BNC (1), 1,0 Vss, 75 Ohm
Kopfhörer
Miniklinke (1), 8 Ohm, - unendlich bis -18 dBs variabel
Gleichstromeingang
XLR, 4-polig (männlich) (1), 11 bis 17 V DC
Gleichstromausgang
4-polig (weiblich) (1), 11 bis 17 V DC, max. 100 mA 
Objektiv
12-polig
Fernbedienung
8-polig
Videorecorderkomponenten
Aufnahmeformat
HDCAM
Bandgeschwindigkeit
80,7 mm/s (für 1080/50i, 25PsF)
Wiedergabe-/Aufzeichnungszeit
48 Min. (für 1080/50i, 25PsF) mit BCT-40HD
Vor- und Rückspuldauer
5 Min. (mit BCT-40HD)
Empfohlenes Band
Sony BCT-6HD/12HD/22HD/32HD/40HD
Abtastfrequenz
Y: 74,25 MHz, PB/PR: 37,125 MHz
Quantisierung
10 Bit/Sample der Eingangs-/Ausgangssignale (8-Bit-Sample für interne Komprimierung)
Fehlerkorrektur
Reed-Solomon-Code
Fehlerverbergung
Adaptiv dreidimensional
Audio Performance (Wiedergabe mit herkömmlichem HDCAM-Deck)
Frequenzgang
20 Hz bis 20 kHz, +0,5 dB/-0,8 dB
Dynamikbereich
Über 85 dB (Emphasis: EIN)
Verzerrung
Max. 0,08% 
Übersprechen
Max. -70 dB 
Gleichlaufschwankungen
Nicht messbar
Kamerakomponenten
Bildsensor
2/3"-CCD, 3 Chips
Bildelemente (H x V)
1920 x 1080
Optisches System
F1,4-Prismasystem
Integrierte Filter
A: Cross B: 3200 K C: 4300 K D: 6300 K 1: Clear 2: 1/4 ND 3: 1/16 ND 4: 1/64 ND 
Verschlusszeit
1080/50i: 1/60, 1/125, 1/250, 1/500, 1/1000, 1/2000 s
 1080/25PsF: 1/33, 1/50, 1/100, 1/125, 1/250, 1/500, 1/1000, 1/2000 s
Clear Scan
1080/50i: 25,00 bis 4700 Hz
 1080/25PsF: 25,00 bis 2100 Hz 
Objektivfassung
Spezielle Bajonettfassung
Empfindlichkeit
F 10,0 bei 2000 Lux, 89,9 % reflektiv
Mindestlichtstärke
0,0024 Lux (F 1,4 Objektiv, +42 dB Gain, mit 64 Vollbildern)
Smear-Pegel
-135 dB (Standard) 
Video-Signalrauschabstand
54 dB (Standard)
Mitgeliefertes Zubehör
Bedienungsanleitung
Schultergurt
Stereomikrofon
XLR-Buchsenabdeckung