PCSA-MCG80 (PCSAMCG80)Eingestellt

MCU-Software für das Videokonferenzsystem PCS-XG80

Übersicht

MCU-Software für das Videokonferenzsystem PCS-XG80
Auf diesem USB-Flash-Speicher befindet sich eine speziell auf das Videokonferenzsystem PCS-XG80 von Sony ausgelegte MCU-Software (MCU – Multipoint Control Unit, Multipoint-Steuereinheit).

Das mit der MCU-Software PCSA-MCG80 ausgestattete Videokonferenzsystem PCS-XG80 lässt sich für die gleichzeitige Kommunikation mit bis zu fünf Remote-Standorten (also insgesamt sechs Standorte) konfigurieren, und zwar über IP- (H.323- oder SIP-Protokoll) oder ISDN-Verbindungen (H.320-Protokoll). Durch „Bridging“ können die IP- und ISDN-Verbindungen beliebig kombiniert werden.

Zwei mit der MCU-Software PCSA-MCG80 ausgestattete Videokonferenzsysteme PCS-XG80 lassen sich kaskadieren. Diese Konfiguration ermöglicht große Multipoint-Konferenzen mit bis zu zehn Standorten gleichzeitig.

Funktionen

Multipoint-Konferenzen
Mit der MCU-Software lässt sich das Videokonferenzsystem PCS-XG80 für Videokonferenzen mit bis zu fünf Remote-Standorten (also für insgesamt sechs Standorte) konfigurieren. Das verbessert Effizienz und Produktivität.
IP- oder ISDN-Verbindungen
Die Remote-Standorte können über IP- (H.323- oder SIP-Protokoll) oder ISDN-Verbindungen (H.320-Protokoll) in beliebiger Kombination angeschlossen werden. Das ermöglicht maximale Flexibilität.
Große Konferenzen mit bis zu zehn Standorten
Mit der MCU-Software PCSA-MCG80 können zwei Videokonferenzsysteme PCS-XG80 über eine IP-Verbindung kaskadiert werden. Diese Konfiguration ermöglicht große Multipoint-Konferenzen mit bis zu zehn Standorten gleichzeitig.