National Hot Rod Association optimiert Produktionsabläufe mithilfe der Intelligent Media Services von Sony

Die National Hot Rod Association (NHRA), die größte für den Motorsport zuständige Organisation der Welt, trat kürzlich mit einer einfachen Anfrage an Sony heran. Sie bat um Unterstützung bei der Wertsteigerung ihrer Produktionsressourcen zur Verbesserung ihrer Storytelling-Möglichkeiten. Mike Rokosa, der Technologieexperte der NHRA, teilte uns mit, dass die Organisation mehr Verbraucher schneller erreichen wollte, und das auf mehr Geräten mit mehr Inhalten. Sony besitzt „alle Puzzleteile oder arbeitet mit passenden Partnern zusammen, um der NHRA dabei zu helfen, die Fanbindung zu maximieren und neue Fans zu gewinnen.“

Loading video...

Die NHRA und Sony haben sich zum richtigen Zeitpunkt getroffen und auf eine Weise, die für uns beide funktionierte.

Mike Rokosa
Technology Executive, National Hot Rod Association

Gemeinsame Vision

Nach ersten Gesprächen war die NHRA von den wertvollen Ressourcen und dem Fachwissen von Sony überzeugt. Ihre gemeinsame Vision bestand darin, zusammen Lösungen zu entwickeln, die Workflows optimieren und den wachsenden inhaltlichen Anforderungen gerecht werden. Nach umfassenden Einblicken in die Produktionsmöglichkeiten von Sony entschied sich die NHRA für den Wechsel zu Cloud-basierten Distributionsworkflows mithilfe der Intelligent Media Services von Sony. Viele davon wurden speziell für die Anforderungen der NHRA entwickelt oder angepasst. Die NHRA hat sich durch die Implementierung der schlüsselfertigen Technologie von Sony zu einer Content-Factory entwickelt. Dazu Rokosa: „Wir können nun in die Ressourcen der NHRA investieren und diese erweitern, anstatt unsere eigene Hardware zu bauen.“

Bei einem NHRA-Rennen live dabei zu sein, ist ein unvergleichliches Erlebnis. Mit einer Standard-Eintrittskarte erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu den Boxen und können sich mit den Rennfahrern und der Crew austauschen. Außerdem sehen Sie 10.000 PS starke Funny Cars und Dragster aus nächster Nähe, deren Power Sie in jeder Zelle spüren, wenn sie mit Geschwindigkeiten von bis zu 542 Kilometern pro Stunde über die Rennstrecke fliegen. Die NHRA arbeitet Hand in Hand mit Sony und kann nun Archivmaterial konservieren, digitalisieren und weitergeben sowie Video-Updates in Echtzeit für Social-Media-Fans veröffentlichen und On-Demand-Zuschauern eine neue Pipeline mit Inhalten zur Verfügung stellen. So wird der Nervenkitzel eines NHRA-Rennens für Fans überall und jederzeit zugänglich.

Dank der Digitalisierungs- und Archivierungsfunktionen von Memnon hat die NHRA eine, so Rokosa, „praktikable und kostengünstige Lösung“ gefunden, um wertvolle Inhalte aus ihren historischen Beständen aus über 50 Jahren zu bewahren, die „keine zusätzlichen Infrastruktur- oder Support-Kapazitäten benötigt“. Sobald diese analogen Inhalte über Memnon digitalisiert wurden, können sie auf der kollaborativen Ci Media Cloud -Plattform von Sony gespeichert werden, wo sie von praktisch überall aus sicher abgerufen und direkt freigegeben werden können. Außerdem können NHRA-Fans ab dieser Saison den Nervenkitzel der Dragster-Action live auf der neuen Plattform NHRA.TV erleben. NHRA.TV wird auf einer Cloud-basierten Video-Streaming-Plattform mit dem Intelligent Media Service Venue von Sony betrieben und bietet einen ständig wachsenden Katalog exklusiver Drag-and-Drop-Videoinhalte auf Abruf oder live.

Ci Media Cloud-Plattform

Rokosa: „Sony ist einer der führenden Anbieter von Cloud-basierten Systemen und unsere Organisation sah Ci als eine Möglichkeit, in Echtzeit über verschiedene Rennstrecken hinweg zusammenzuarbeiten und so unsere Produktivität zu steigern.“ Mit der Einführung der Ci Media Cloud hat sich die NHRA als Marktführer unter den großen Sportorganisationen positioniert und nutzt nun die Cloud für das komplette Medienmanagement. Rokosa: „Aus administrativer Sicht ist die NHRA im Vergleich zu größeren Ligen eher klein. Daher müssen wir flexibler, kreativer und unternehmerischer arbeiten, um unsere Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Sony bietet uns diesen Vorteil mit einer Cloud-basierten Infrastruktur, die für die sofortige Freigabe, Veröffentlichung und Distribution optimiert ist.“

Die kollaborative Cloud-Plattform ermöglicht der NHRA, die voraussichtlichen 5 TB Daten pro Veranstaltung und 120 TB Content pro Jahr mit umfangreichen benutzerdefinierten Metadaten zu versehen, die sich einfach durchsuchen lassen. Hochgeladene Dateien können ganz einfach und sicher über die MediaBox-Funktion von Ci an Übertragungs- und Social-Media-Teams weitergeleitet werden, um sie sofort zu veröffentlichen.

Da sowohl aktuelle Produktionsressourcen als auch Archivmaterial in der Cloud gespeichert werden, erhält die NHRA einen Wettbewerbsvorteil, der es ihr ermöglicht, Inhalte in der Cloud aufzubereiten und direkt freizugeben. Für die Übertragungselemente schneiden EVS-Replay-Techniker Highlights von verschiedenen Kameras zusammen. Diese Dateien und ihre zugehörigen Metadaten werden dann auf eine NAS-Farm übertragen und automatisch in Ci hochgeladen. Jetzt haben alle Mitarbeiter in der NHRA-Produktionspipeline unabhängig von ihrem Standort Zugriff auf die Inhalte, wodurch eine der grundlegenden Herausforderungen der Organisation erfüllt wird. Sobald diese Inhalte in Ci vorliegen, können sie für Ven.ue verpackt und bereitgestellt werden.

Ven.ue OTT-Video-Streaming

Die NHRA hat im Rahmen ihrer neuen Medieninfrastruktur eine OTT-Plattform entwickelt: „Durch die Zusammenarbeit mit Ven.ue erhalten wir Zugriff auf viele zusätzliche Funktionen sowie Tools, um dieses Produkt mit geringen Infrastrukturkosten und minimalem Personalaufwand für zukünftige Anforderungen strategisch zu erweitern“, erläuterte Rokosa.

Mithilfe von Ven.ue werden die NHRA-Inhalte angepasst, veröffentlicht und monetarisiert, wodurch Expansionsmöglichkeiten geschaffen werden. Außerdem wird die internationale Bekanntheit der NHRA gestärkt – eines der Hauptziele der NHRA. Als erster professioneller Sportverband, der Ven.ue verwendet, erstellt die NHRA eine für sie maßgeschneiderte OTT-Plattform und erhält die Chance, durch VOD neue Einnahmequellen zu erschließen. Mit Ven.ue erreicht die NHRA auch zusätzliche Bereitstellungs- und Distributionsplattformen und erfüllt den Wunsch der Fans nach zusätzlichen Inhalten. Rokosa merkte an, dass die Organisation die neuen Plattformen dafür nutzen würde, die Fanbindung zu stärken und eine neue Gemeinde treuer NHRA-Fans zu gewinnen.

Wie Rokosa sagte: „Die NHRA und Sony haben sich zum richtigen Zeitpunkt getroffen und auf eine Weise, die für uns beide funktionierte.“ Durch den Einsatz der einander ergänzenden und miteinander verbundenen Medienlösungen von Sony kann die Organisation die Effizienz steigern, Workflows optimieren und gleichzeitig ansprechendere Inhalte für begeisterte Fans generieren. Davon würde jeder Sportverband profitieren. Da der Motorsport weiterhin exponentiell wächst und kreative Wege findet, mit seinen engagierten Anhängern zu interagieren, bietet die NHRA neue und fesselnde Möglichkeiten, relevante Geschichten mithilfe von Videos und sozialen Medien zu erzählen, die die Fanbindung stärken und dem Sport und seinen führenden Talenten neue Dimensionen verleihen.

Rokosa: „Die Tatsache, dass Sony einige der besten Kameras der Welt entwickelt und einen enormen Anteil des Verbrauchermarktes für sich beansprucht, bietet uns die Möglichkeit, unsere Beziehung in Zukunft weiter auszubauen. Darauf freuen wir uns.“

Memnon Erhaltung von Archivbeständen

Mithilfe von Memnon beginnt die NHRA, ihre Bibliothek mit 35.000 analogen Beständen zu digitalisieren. So kann das Potenzial dieser historischen Inhalte geschützt und veröffentlicht werden – einige davon haben noch nie das Licht der Welt erblickt. Diese wichtigen historischen NHRA-Aufzeichnungen könnten bei zu langer Lagerung an Qualität einbüßen, verloren gehen oder aufgrund von sich ändernden Formaten und Technologien unzugänglich werden. Durch die Digitalisierung der Bibliothek kann die NHRA Interviews und Filmmaterial im Zusammenhang mit ihrem reichen Erbe für die Zukunft bewahren. Außerdem sinkt der Platzbedarf, da alles für den allgemeinen Zugriff in der Cloud gehostet wird, und es entstehen neue Storytelling-Möglichkeiten, die sich durch die OTT-Plattform von Ven.ue gewinnbringend erschließen lassen.

Bislang war die Bearbeitung im 2-Zoll-Bereich mit Memnon nicht möglich. Die Technologie wurde jedoch angepasst und bietet nun Unterstützung für die zahlreichen 2-Zoll-Bänder in den Archiven der NHRA. Nach der Digitalisierung der Inhalte in Memnon können diese in die Ci Cloud-Plattform übertragen werden.