G6 von Sony: Intelligente Überwachung

Sie ist ein Meilenstein in der Evolution IP-basierter Videoüberwachung. Die sechste Generation der Netzwerkkameras von Sony liefert marktführende HD-Bildqualität und Empfindlichkeit bei zahlreichen Sicherheits- und Überwachungsanwendungen.

Die IP-basierte Videoüberwachung entwickelt sich weiter. Die sechste Generation der Netzwerkkameras von Sony setzt einen neuen Standard in Sachen Full-HD-Bildqualität, Leistung und Vielseitigkeit. Die neueste Bildverarbeitungs- und Sensortechnik von Sony prädestinieren die neuen Kameras für anspruchsvollste Überwachungsanwendungen wie in Flughäfen, Bahnhöfen, öffentliche Gebäuden, Krankenhäusern und Schulen.

Der hochempfindliche Exmor-Bildsensor von Sony und die Signalverarbeitungstechnik der IPELA ENGINE bilden das Kernstück der G6-Kameras von Sony. Diese Kombination erreicht eine weitaus bessere Bildqualität, sogar in schlecht beleuchteten Rezeptionen oder Tiefgaragen. Aber damit nicht genug. Auch die Bildwechselfrequenz wurde auf 60 Bilder/s bei bis zu Full-HD-Auflösung verdoppelt. So können die Kameras der sechsten Generation detaillierte Bilder in Casinos und bei anderen Anwendungen mit schnellen Bewegungsabläufen, wie zum Beispiel bei der Verkehrsüberwachung, liefern.

Die IPELA ENGINE wurde 2012 als bestes Videoüberwachungsprodukt
mit dem Detektor International Award ausgezeichnet.

Die optimierte View-DR-Technologie zum Ausgleich des Dynamikbereichs garantiert höchste Detailgenauigkeit auch bei starkem Gegenlicht. Herkömmliche Überwachungskameras können hier nicht mithalten. Das Bildrauschen wird erheblich reduziert und die Empfindlichkeit bei schlechtem Licht ist mehr als zwei Mal so hoch wie bei den Vorgängerkameras. Zu den modernen Analysefunktionen gehören die intelligente Bewegungserkennung (IMD) sowie Manipulations- und Gesichtserkennung. Dazu kommen eingebaute DEPA-Advanced-Analysefilter, die beispielsweise das Überschreiten virtueller Markierungen, den Austausch von Objekten bzw. zurückgelassene oder entfernte Objekte erkennen und die einzeln oder in Kombination miteinander als Auslöser für lokale oder VMS-basierte Alarmfunktionen eingesetzt werden können. Das fortschrittliche Design der neuen Kameras macht sie für die Installation bei anspruchsvollen Anwendungen noch attraktiver. Die integrierte elektronische Bildstabilisierung hält das Bild klar und gerade, auch wenn die Kamera auf einem hohen Mast bei windigen Bedingungen eingesetzt wird. Da der Fokus und Zoom über die intuitive Web-Benutzeroberfläche eingestellt werden können, wird die ohnehin schon mühelose Installation weiter vereinfacht. Das komplette Portfolio der IP-Netzwerkkameras enthält Fix-, Mini-Dome- und robuste Mini-Dome-Modelle für den Innenbereich. So ist für viele unterschiedliche Sicherheits- und Überwachungsanwendungen garantiert die richtige Lösung dabei.

Alle IP-Netzwerkkameras der sechsten Generation (G6) ansehen >

Vergleich der Bildqualität zwischen der fünften Generation der Kamera SNC-CH120 und der Kamera SNC-VB600 der sechsten Generation ansehen

Weitere Informationen anfordern