XMPilot

Metadaten-Workflowlösung für XDCAM

Händlersuche

Übersicht

Der XDCAM-Workflow ist besser, schneller und effizienter
Der XMPilot ist ein fortschrittliches Metadaten-Workflowsystem und dient hauptsächlich zur Verbesserung und Beschleunigung des gesamten XDCAM-Produktionsworkflows im Broadcast-, Produktions- und Medienbereich. Es handelt sich hierbei um eine Kombination aus Software und Hardware für Aufnahmen im Studio sowie im Außenbereich, die auch über mobile Geräte wie Smartphones und Touchscreen-Tablets verwendet werden kann.

XMPilot ist mit den meisten XDCAM-EX- und XDCAM-HD-422-Camcordern kompatibel, einschließlich des außerordentlich erfolgreichen Camcorders PMW-500. Mit XMPilot können Anwender vorab Planungs-Metadaten erstellen und diese ganz flexibel per Remote-Zugriff mittels E-Mail und Wi-Fi an einen Camcorder übertragen. Dies ist auch direkt per USB möglich oder durch das Kopieren von Dateien auf Aufnahmemedien.

Mithilfe von Live-Logging und Protokollierung nach der Aufnahme mit Mobilgeräten wie Smartphones und Touch-Tablets können die Metadaten mit EssenceMark™ und Kommentaren erweitert werden, sodass eine Protokollierung auf Papier nicht mehr nötig ist, was die Workflow-Effizienz steigert und die Produktionskosten senkt. Zudem werden dank der automatischen Ingest-Funktion von XMPilot in den Phasen Ingest und Schnitt noch weitere Einsparungen an Zeit und Ressourcen erreicht: Die übliche Clip-Protokollierungsdauer von 2 Tagen wird so auf gerade einmal 2 Stunden verkürzt.

Funktionen

Planungs-Metadaten als Standalone-Anwendung oder als Newsroom-System-Plug-in
XMPilot kann als Standalone-Anwendung oder als Plug-in für Outlook verwendet werden. Mit dem XMPilot Planner können Regisseure, Produzenten, Produktionsassistenten und Kameraleute vor der Aufnahme Planungs-Metadaten mit Story-Übersichten sowie vordefinierten EssenceMark™ Daten erstellen.
Details zu Story oder Programm vom Produktionsstudio oder Newsroom an Camcorder bei Außenaufnahmen senden
Mit XMPilot erstellte Sluglines zu Newsbeiträgen und Produktions-Metadaten können von der Zentrale oder vom Newsroom per E-Mail an Außenteams gesendet werden. Auch ein Remote-Zugriff mit dem XMPilot-Tool auf einem Mobilgerät wie einem Smartphone oder einem Touch-Tablet ist möglich. Die erfassten Planungs-Metadaten können anschließend per Wi-Fi, USB oder durch direktes Kopieren der Dateien auf ein Aufnahmemedium an einen Camcorder übertragen werden.
Anzeige der Metadatenvorlage in Mobiltelefonanwendung
Die einzelnen Kategorien der Metadaten sowie der EssenceMark™ Daten, einschließlich „gut/schlecht/behalten/verwerfen“, können vorab als Teil der Planungs-Metadatenvorlage oder anderweitig im Außeneinsatz festgelegt werden. In der Anwendung des Mobiltelefons werden große Buttons für die Metadatenkategorien und die Rankings angezeigt.
Remote-Anzeige des Materials auf Mobilgeräten direkt nach Aufnahme
Auf dem Mobiltelefon des Regisseurs, Field Producers, Produktionsassistenten oder Kameramanns werden mit einer Verzögerung von nur wenigen Sekunden die exakt gleichen Bilder angezeigt, die im Sucher des XDCAM-Camcorders angezeigt werden. Mit der Verzögerung wird die Reaktionszeit erhöht, sodass selbst bei unerwarteten Ereignissen zeitgerecht mit der Eingabe von Metadaten begonnen werden kann.
Exakte und zuverlässige Remote-Protokollierung
Die internen Uhren des protokollierenden Mobilgeräts und des Camcorders werden vor der Aufnahme über eine Wi-Fi-Verbindung synchronisiert. Bei der Aufnahme erfolgt die Metadaten-Eingabe in Bezug auf den Timecode, sodass eine sichere, präzise und zuverlässige Protokollierung gewährleistet ist, selbst wenn die Wi-Fi-Verbindung getrennt wird. Kamera und Mobilgerät werden in jeder Aufnahmephase oder nach der Aufnahme synchronisiert, sodass keine Metadaten verloren gehen.
Einfache „One Touch“-Optimierung von Metadaten
Die großen, klaren, benutzerdefinierten EssenceMark™ Buttons des XMPilot-Tools, der App des Mobilgeräts, ermöglichen das einfache Markieren der Clips mit der entsprechenden Inhaltskategorie.
Einbetten von standortgenerierten Metadaten in MXF-Videodatei
Standortgenerierte Metadaten, die drahtlos von der App des Mobilgeräts an den Camcorder zurückgesendet werden, werden in die MXF-Videodatei eingebettet, die auf der Professional Disc oder der Festplatte des Camcorders gespeichert ist. Diese Metadaten können im MXF-Produktionsworkflow herangezogen werden.
Automatische Ingest-Funktionen
Mit der automatischen Ingest-Funktion der XMPilot Import Utility können Anwender Clips nach der Aufnahme automatisch benennen und an die passenden Speicherorte in einem nonlinearen Schnittsystem übertragen, sodass der XDCAM-Workflow insgesamt in den Phasen Ingest und Schnitt erheblich beschleunigt wird.

Der XDCAM Browser, Version 2.0, bietet Unterstützung für einen optimierten Live-Betrieb sowie Funktionen zum Erstellen/Bearbeiten/Übertragen von Planungs-Metadaten. Ferner ist ein optionaler Advanced Pack für den XDCAM Browser verfügbar. Der Advanced Pack beinhaltet Funktionen zum Anzeigen von Akquisitionsmetadaten und Drucken von Clip-Informationen.