Die besten Bilder, heute und morgen: Die strahlende Zukunft der Kinobranche mit Sony 4K

Die Projektion in Sony 4K hat die Art und Weise verändert, wie wir Filme genießen. Es stehen sogar noch weitere Innovationen von Sony an. Entdecken Sie unsere Vision für eine strahlende Zukunft des Digitalkinos – ermöglicht durch eine neue Generation von 4K-Laserprojektoren, die unser Engagement, Kinokunden optimale Bilder zu bieten, bestätigt.

4K macht alles besser

Der Bereich Kinotechnik erfährt derzeit seine größte Neuerfindung seit Jahrzehnten. Filme sehen dank der außergewöhnlichen Qualität digitaler Projektion besser aus denn je. Das hat auch schon das Publikum bemerkt.

Mehr als 18.000 Kinoleinwände weltweit sind mit 4K-Projektoren von Sony ausgestattet. Dies ermöglicht Filmliebhabern, der Originalvision des Regisseurs noch näher zu kommen. Von Anfang an war es das Ziel von Sony, Kinobesuchern maximalen Filmgenuss zu bieten. Seit der Einführung unseres ersten Kinoprojektors hat Sony 4K die Emotionen in Filmen mit hochwertigen Details, satten Farben und erstklassigem Kontrast zum Leben erweckt. Die Umstellung der Kinobranche auf Digitaltechnik begann vor fast zehn Jahren. Und während über 85 % der europäischen Kinobetreiber die Umstellung bereits vorgenommen haben, ist der Wechsel noch lange nicht abgeschlossen. Nach einem späteren Einstieg begrüßen Länder wie die Türkei, Spanien und Russland nun auch die Digitaltechnik. Sony erfreut sich in diesen Regionen eines großen Erfolgs, da dort die Qualität und die erschwinglichen Betriebskosten unserer neuesten 4K-Projektoren gegenüber 35 mm-Film eine hervorragende Wahl für Kinobetreiber darstellen. 4K von Sony ist in Ländern, die schon vor vielen Jahren auf Digitaltechnik umgestellt haben, gleichermaßen erfolgreich. Besitzer von veralteten Geräten der ersten Serie – ausnahmslos ältere 2K-Projektoren – wurden bereits hinsichtlich Bildqualität, Zuverlässigkeit und Effizienz ausgestochen. Eine sofortige Aufrüstung auf 4K von Sony sorgt für diese älteren digitalen Leinwände dank besserer Bilder und geringerer Betriebskosten für einen kommerziellen Aufschwung.

Vorfreude auf Lasertechnik

4K von Sony ist nach wie vor der weltweite Maßstab für Bildqualität. Es steht jedoch eine weitere wesentliche technologische Veränderung an, die verspricht, ebenso tiefgreifende Auswirkungen für die Kinobetreiber zu haben. Derzeit liegt das Interesse der Industrie besonders auf einer neuen Generation von Projektoren mit Laserlichtquelle. Sony perfektioniert derzeit seine eigenen 4K-Lösungen für die Projektion in Kinos – etwas, womit das Unternehmen bereits vor zehn Jahren begann. Schon im Jahr 2005 hat Sony Laserprojektion auf einer 50-m-Leinwand bei der Aichi Expo in Japan vorgeführt. Außerhalb der Filmbranche brachte Sony bereits 2013 seinen ersten Business-Projektor mit Laserlichtquelle auf den Markt. Dieser ist jedoch nicht mit einem ausgereiften Kinoprojektor zu vergleichen, der mit weit höheren Lichtstärken arbeitet.

Hellere Bilder, minimale Wartung

Warum sind Aussteller begeistert von einer möglichen Umstellung von bewährten Standardprojektionssystemen auf Lasertechnik? Neben höherer Helligkeit, Farbgenauigkeit und Stabilität bieten Laserprojektoren weniger Betriebskosten und eine geringere Umweltbelastung. Die Lichtquelle bietet in der Regel aber vor allem eine längere Lebensdauer als herkömmliche Xenon-Lampen. Diese liegt bei handelsüblichem Betrieb bei 10 Jahren, verglichen mit 500 bis 2.000 Stunden bei Xenon. Das Risiko von Lampentotalausfällen und damit verbundene Umsatzeinbußen werden somit effektiv reduziert. Sony optimiert derzeit eine interessante neue Generation laserbasierter Projektionslösungen. Ein außergewöhnlich breites Technologieportfolio – von Halbleiterdesigns bis hin zu Optik und Software – verschafft Sony einen weiteren großen Vorteil in der Kinobranche. Im Gegensatz zu anderen Herstellern, die auf Komponenten vieler verschiedener Anbieter zurückgreifen müssen, hat Sony so die absolute Freiheit, das Design der Projektoren selbst zu bestimmen. Dabei werden alle Elemente für optimale Leistung und Interoperabilität entwickelt.

Stets die optimale Bildqualität

Das konstante Ziel von Sony, Kunden die höchste Bildqualität zu bieten, wird durch die Laserprojektion noch bestätigt. Erst ab Ende 2015 können Betreiber im vollen Ausmaß vom Einsatz dieses technischen und kommerziellen Angebots profitieren, egal, ob sie 35-mm-Filmprojektoren oder ihren ersten Digitalprojektor ersetzen. Sony verfügt bereits über ein führendes Portfolio konventioneller 4K-Produkte und wird sein bestehendes Projektorangebot noch jahrelang unterstützen. Bevor Kinobetreiber weitere erhebliche Investitionen tätigen, sollten sie also gründlich überprüfen, welchen Nutzen sie aus unausgereiften Laserprodukten der ersten Generation ziehen können. Sie sollten insbesondere prüfen, wie diese junge Technologie hinsichtlich entscheidender Faktoren wie Kontrast und Farbe, Zuverlässigkeit und Gesamtbetriebskosten abschneidet. Wenn Sony zum richtigen Zeitpunkt und zum richtigen Preis die Lasertechnologie auf den Markt bringt, werden die Kinobesucher begeistert sein. In der Zwischenzeit werden wir unsere erfolgreiche Familie an marktführenden Projektoren weiterhin unterstützen und weiterentwickeln, damit sie den Besuchern noch jahrelang ein mitreißendes 4K-Erlebnis bietet.

Fragen Sie uns nach 4K