Universitätsklinikum Karolinska verbessert den chirurgischen Bildgebungs-Workflow mit NUCLeUS™

Das Universitätsklinikum Karolinska in Schweden hat sich dazu entschieden, NUCLeUSTM von Sony als Video-over-IP-Plattform in 31 Operationssälen zu verwenden. Mit dieser Lösung kann das führende Universitätsklinikum Video-basierte Workflows innerhalb des Operationssaals verwalten. Auch außerhalb des OPs kann die Lösung verwendet werden, um Hörsäle und Unterrichtsräume anzubinden und die medizinische Ausbildung zu unterstützen.

So haben wir das Krankenhaus unterstützt

Die Herausforderung

  • Das Klinikum benötigte eine integrierte Lösung für seine Operationssäle, um den chirurgischen Bildgebungs-Workflow zu verbessern.
  • Für die Nachsorge und zu Schulungszwecken sollten mehrere Bildquellen erfasst, gespeichert und bereitgestellt werden können.

Die Lösung

  • NUCLeUSTM von Sony kommt in 31 Operationssälen als Video-over-IP-Plattform zum Einsatz
  • Die Video-over-IP-Plattform nutzt das krankenhauseigene Netzwerk, um OPs zum Teilen von Inhalten mit anderen Standorten, Hörsälen und Unterrichtsräume zu verbinden.

Das Ergebnis

  • Das OP-Personal kann nun Inhalte über die intuitive Touch-Schnittstelle von NUCLeUSTM aus Quellen wie Endoskopen auf jeden Bildschirm innerhalb des OP und auf dem gesamten Gelände übertragen.
  • Inhalte können für Vorlesungssäle auch live übertragen oder für die Nachsorge oder zu Schulungszwecken aufgezeichnet werden.

Verwandte Produkte

Weitere Informationen anfordern

Die NUCLeUS™-Lösung von Sony hat unsere Anforderungen einfach am besten erfüllt. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Sony. Denn das Unternehmen steht für Innovation – und das passt sehr gut zu unseren zukünftigen Plänen.

- Karolinska University Hospital

NUCLeUS™ als beste Option für große Bereitstellungen ausgewählt

Schwedens zweitgrößtes Krankenhaus, das Universitätsklinikum Karolinska, verfügt über 1.340 Betten und behandelt an den zwei Standorten Huddinge und Solna 1,58 Mio. Patienten pro Jahr.

Zur Verbesserung des chirurgischen Bildgebungs-Workflows auf dem weitläufigen Gelände entschied sich das Universitätsklinikum Karolinska nach reiflicher Überlegung für NUCLeUSTM von Sony als Video-over-IP-Plattform. NUCLeUSTM wird in den 31 Operationssälen des neu errichteten OP-Zentrums auf dem Krankenhausgelände in Huddinge, Stockholm installiert. Gemeinsam mit dem lokalen Integrationsspezialisten Vingmed stellen wir der Universität Karolinska zudem verschiedene weitere Geräte bereit.

NUCLeUS™: Eine skalierbare, herstellerunabhängige und offene Plattform

NUCLeUSTM wurde in Zusammenarbeit mit führenden Chirurgen entwickelt. Die Plattform ermöglicht es klinischem Personal, Videobilder und andere patientenbezogene Daten im Operationssaal zu planen, erfassen und freizugeben – auf dem Krankenhausgelände und darüber hinaus. Durch die hoch skalierbare, offene Architektur des Systems und den herstellerneutralen Ansatz können neue Anwendungen, die die Leistung und Flexibilität von NUCLeUSTM weiter optimieren, ganz einfach integriert werden.

Unterstützung des OP-Workflows sowie Ausbildungsanforderungen

Mit dem intuitiven Touchscreen von NUCLeUSTM kann das OP-Personal Live-Videos aufnehmen, Fotos und andere digitale Inhalte aus beliebigen Quellen speichern und Bilder auf Bildschirme in Operationssälen oder an anderen Orten auf dem Gelände übertragen; dies dient verschiedenen Zwecken, z. B. um sich per Telestration Rat von Kollegen einzuholen. Digitale Inhalte von Endoskopen, chirurgischen Mikroskopen, Kameras und anderen Quellen innerhalb des OPs können ebenfalls für die Nachsorge und zu Schulungszwecken gleichzeitig aufgezeichnet werden. Die aufgezeichneten Inhalte lassen sich zudem mit anderen Patienteninformationen verknüpfen und können zentral gespeichert werden, damit ein sicherer Zugriff von überall aus den IP-Netzwerken des Krankenhauses möglich ist.