VPL-FH500L (VPLFH500L)

Spitzen-Installationsprojektor mit 7.000 Lumen, 3LCD und WUXGA

Händlersuche

Übersicht

Extrem hohe Lichtleistung und geringe Wartung - herausragende Leistung in jeder Umgebung
Das beeindruckende Funktionsangebot des VPL-FH500L ermöglicht ihm eine in seiner Klasse unübertroffene Leistung selbst unter schwierigsten Bedingungen. Dank seiner herausragenden Helligkeit und Farblichtleistung von 7.000 Lumen, seinem Zoom und seinem enorm großen Lens-Shift-Bereich liefert er selbst unter schwierigsten Bedingungen, etwa bei hellem Umgebungslicht, klare Bilder.

Nach der Installation bietet der VPL-FH500L hervorragende Bildkapazitäten und eine lange Lebensdauer mit niedrigen Betriebskosten. Die BrightEra-Technologie von Sony verbessert und erhält die Farbreinheit während der Lebensdauer des Systems, indem sie die LCD-Panels vor schädlichem UV-Licht schützt. Intelligente Funktionen wie Zweilampensystem mit automatischer Umschaltung, synchronisierter Lampen- und Filteraustausch reduzieren Wartungskosten und Ausfallzeiten.

Mit der gewohnt großen Auswahl an Eingängen, einem Anschluss für einen externen Monitor für den Vortragenden und den hoch entwickelten Projektionsfunktionen wie Side-by-Side-Bildprojektion und medizinische Trainings für DICOM bietet sich der VPL-FH500L insbesondere für Einsätze an, bei denen Qualität gefragt ist und es dennoch praktisch und flexibel sein muss.

Funktionen

3-LCD-WUXGA BrightEra Panel-Technologie
Die BrightEra Panel-Technologie von Sony bietet akkurate Farbwiedergabe, verbesserte Lichtleistung und eine längere Lebensdauer bei niedrigeren Betriebskosten.
Ultrahohe Auflösung
Die 16:10 Auflösung (WUXGA, 1920x1200) des VPL-FH500L bietet allerbeste Bildqualität.
Extrem hohe Helligkeit: 7.000 Lumen Farblichtleistung
Dank seiner extrem hohen Farbhelligkeit von 7.000 Lumen liefert der VPL-FH500L auch bei hellem Umgebungslicht ein äußerst klares Bild - ideal für größere Veranstaltungsorte.
Extrem großer Lens-Shift-Bereich: Vertikal: +/- 113%, Horizontal: +/- 63% (je nach optionalem Objektiv)
Der enorm große Lens-Shift-Bereich bedeutet, dass der Projektor näher an der Decke oder horizontal versetzt angebracht werden kann, um Hindernisse an der Decke zu umgehen.
Interchangeable Lenses
Sie können über die Eigenschaften der Projektoroptik selbst entscheiden, indem Sie eines von zahlreichen Objektiven auswählen, die auch mit den Vorgängermodellen kompatibel sind.
Zweilampen-System
Eine zweite Lampe ist als automatisches Back-up eingebaut. Die beiden Lampen können abwechselnd benutzt werden.
Die Austauschintervalle der Lampe und des Filters sind synchron
Das synchronisierte Austauschintervall für die Lampe und den Filter halbiert die Anzahl der Wartungen, die notwendig sind, um den Projektor im idealen Betriebszustand zu erhalten. (Filter werden mit Austauschlampe geliefert.)
Side-by-Side-Bildprojektion
Dank Side-by-Side-Bildprojektion können Bilder aus zwei Eingängen (RGB + beliebiger zweiter Eingang) gleichzeitig projiziert werden - ideal für Videokonferenzen oder medizinische Trainings in DICOM.
DICOM GSDF Simulation
Der VPL-FH500L bietet DICOM GSDF Simulation (HDMI mit Computersignalen), die der GSDF (Grayscale Standard Display Function) der medizinischen Standards für DICOM (Digital Imaging and Communication in Medicine) entspricht.
Große Auswahl an Bildeinstellungen
Die große Auswahl an Bildeinstellungen erlaubt es, dass der Projektor an nahezu jedem Ort aufgestellt werden kann. Wenn die Geräte einem Update unterzogen werden, können meistens die bestehenden Montagevorrichtungen verwendet werden. Bei Neuinstallationen können etwaige Hindernisse auch leichter umgangen werden.
Bildanpassung durch Anwender
Pixel Alignment verschiebt das gesamte Bild oder einen bestimmten Bereich (H: 16 X V: 10 Pixel) für eine vollständige Farbkorrektur.
Bildverarbeitungstechnologie
Der VPL-FH500L kann Helligkeit und Farbe auf das Originalbild anpassen, um die Bildpräzision zu gewährleisten.
Geringere Leistungsaufnahme als Vorgängermodelle
Geringere Leistungsaufnahme reduziert den Stromverbrauch und senkt die Betriebskosten.