CMDS-MS10MD (CMDSMS10MD)

HD-Content-Management­System (nicht-medizinische Anwendungen)

Händlersuche

Übersicht

Effiziente Verwaltung von Video- und Bilddateien
Das CMDS-MS10MD ist eine Content-Management­Systemanwendung, die die effiziente Speicherung, Verwaltung und Archivierung von medizinischen Videos, Standbildern und anderen zugehörigen Dokumentendateien optimiert.

Mit dem wachsenden Angebot medizinischer Kameras und Videogeräte besteht eine zentrale Herausforderung in der effizienten Verwaltung der Inhalte aus all diesen Quellen. Das CMDS-MS10MD bietet die ideale Lösung. Es ermöglicht die Verwaltung von Videoinhalten, die von medizinischen Recordern wie den Modellen HVO-1000MD, HVO-3000MT und HVO-500MD (OP-Version) von Sony erstellt wurden. Außerdem bietet das System eine Funktion zum Schneiden von Videos. Auch gestreamte Videoinhalte können direkt von angeschlossenen IP-Kameras und Live-Encodern erfasst werden.

Die reibungslose Integration in moderne Krankenhaus-IT-Umgebungen wie EMR (Electronic Medical Record), ist kein Problem. Das CMDS-MS10MD ist ganz unkompliziert für eine große Anzahl angeschlossener Recorder und Client-Terminals skalierbar. Die Serveranwendung läuft in einer Windows-Umgebung, während die Client-Anwendung auf gängigen Webbrowsern läuft.

Da das CMDS-MS10MD HIPAA*-konform ist, werden Daten sicher gespeichert. Nur autorisierte Personen erhalten Zugriff.

Bitte beachten Sie, dass dieses Produkt nicht der Definition eines Medizinprodukts entspricht.

* Der Health Insurance Portability and Accountability Act of 1996 wurde vom Kongress der Vereinigten Staaten erlassen. 

Funktionen

Archivieren von Video- und Standbilddateien
Serveranwendung für die Speicherung, Verwaltung und die Verteilung von Videoinhalten, die mit medizinischen Recordern wie den Modellen HVO-1000MD, HVO-3000MT und HVO-HVO-500MD (OP-Version) von Sony erstellt wurden.
Einfaches Hinzufügen von Patientendaten und Metadaten
Das CMDS-MS10MD kann Inhalten von kompatiblen Recordern (HVO-1000MD, HVO-3000MT und HVO-500MD (OP-Version)) und Krankenhausinformationssystemen wie dem EMR (Electronic Medical Record) und RIS (Radiology Information System) Patientendaten und andere zugehörige Metadaten zuweisen. Hinweis: Daten aus dem RIS sind nicht auf das Modell HVO-500MD anwendbar.
Videoschnitt
Video-In/Out-Points können im Bearbeitungsmenü festgelegt, angepasst und gelöscht werden. Videos können abgespielt, in einem anderen Dateiformat gespeichert oder zusammengeführt werden.
Anzeige und Verwaltung von Inhalten mit einer Vielzahl von Client-Anwendungen
Die Serveranwendung läuft auf Windows Server 2012. Die Client-Anwendung des CMS läuft auf unterstützten Browsern wie IE10/IE11, Chrome (Windows) und Safari (Mac).
Speicherung von Inhalten in praktischen Fallordnern
Video- und Bilddateien werden in sogenannten „Fallordnern“ gespeichert. Inhalte können leicht nach Datum oder Metadaten durchsucht werden. In jedem Ordner werden Inhalte übersichtlich in drei Registerkartenansichten angezeigt. Es werden originale Video-/Bilddateien, bearbeitete Inhalte und andere verwandte Dateien angezeigt, die manuell hochgeladen werden können.
Automatische Erstellung von Proxydateien
Aus gespeicherten hochaufgelösten Videos werden automatisch Proxydateien mit niedriger Bitrate erstellt – das macht sie durch die geringeren Auswirkungen auf die Netzwerkbandbreite ideal für Streaming.
Einfache, schnelle Szenensuche
Vorschaubilder von Videoclips werden als Vorschaubilder auf einer Timeline angezeigt, sodass es kein Problem ist, eine bestimmte Stelle in einem längeren Video zu finden.
Sicherer Zugriff und Kontrolle
Das CMS-MS10MD ist HIPAA*-konform. Daten werden sicher gespeichert. Nur autorisierte Personen erhalten Zugriff. Benutzeraktionen werden protokolliert, um zusätzliche Sicherheit zu gewähren.

* Der Health Insurance Portability and Accountability Act of 1996 wurde vom Kongress der Vereinigten Staaten erlassen.
Erfassen und Speichern von gestreamten Videos
Echtzeit-Videostreaming von IP-Kameras und Live-Encodern kann mit der optionalen Software CMDT-RS10MD direkt empfangen und in Form von Videodateien gespeichert werden.