PVM-X2400 (PVMX2400)

TRIMASTER-24“-4K-HDR-High-End-Bildmonitor

Übersicht

* Produktaktualisierung: Im Folgenden finden Sie weitere Informationen zum Upgrade-Modell PVM-X2400 V2
4K-HDR-Bildmonitor, farblich abgestimmt mit Referenzmonitor BVM-HX310, ideal für verschiedene 4K-Produktionen
Beim Modell PVM-X2400 handelt es sich um einen 4K-HDR-High-End-Bildmonitor (24“) mit einem von Sony spezifizierten Premium-LCD-Display, das 1.000 cd/m2 Leuchtdichte und Farbabstimmung mit dem 4K-HDR-Referenzmonitor BVM-HX310 bietet. Dies erleichtert die Gruppenüberwachung am Set, im Studio und im Ü-Wagen sowie in 19“-EIA-Racks für Schnitt, Tonmischung usw.
TRIMASTER gewährleistet eine genaue Farbwiedergabe, präzise Bildgebung und konsistente Bildqualität
Die renommierte TRIMASTER Architektur von Sony bietet genaue Bildwiedergabe, präzise Bildgebung und konsistente Bildqualität. Das Bedienungs- und Signalverarbeitungssystem des Panels bietet viele Vorteile, wie z. B. schnelle Verarbeitung, genaue Linearisierung eines Eingangssignals mit optischer elektrischer Übertragungsfunktion, genaue Farbwiedergabe usw.
Zukünftige Unterstützung für HDR-SDR-Konvertierung
Mit der zukünftigen Firmware V2.0 und der optionalen PVML-HSX1 HDR-SDR-Konvertierungslizenz wird das PVM-X2400 die HDR-SDR-Konvertierung in Live-Produktionsumgebungen unterstützen. Die Lizenz aktiviert die 4K-zu-HD-Abwärtskonvertierung, Farbraumkonvertierung und OETF-Konvertierung. Sie ermöglicht auch die Ausgabe von konvertierten Bildern auf andere 4K- oder HD-Monitore über den erweiterten Monitorausgang (Enhanced Monitor Output). Diese geplante Funktion wird lokale oder Remote-Überwachung von umgewandelten Signalen erleichtern. Die Lizenzaktivierung kann vor Ort über einen USB-Speicher aktualisiert werden und bietet Konvertierungsfunktionen auf den aktuellen Monitor PVM-X2400 (Upgrade auf Firmware V2.0*)

* Firmware V2.0 ist ab einem späteren Zeitpunkt verfügbar. Firmware V1.0 kann über den USB-Anschluss des Monitors auf V2.0 oder höher aktualisiert werden.
SR Live-Metadaten
Als Standardfunktion für V2.0* ist die Unterstützung von SR Live-Metadaten geplant, die es ermöglichen, die Einstellungen des Monitors PVM-X2400 auf das eingehende Signal anzupassen. Dadurch wird die Verwendung des Monitors in SR Live-Workflows optimiert.

* Firmware V2.0 ist ab einem späteren Zeitpunkt verfügbar. Firmware V1.0 kann über den USB-Anschluss des Monitors auf V2.0 oder höher aktualisiert werden.
Dynamic Contrast Drive und schwarze Details Hoch/Mittel/Niedrig
Dynamic Contrast Drive ist ein neues System zur Steuerung der Hintergrundbeleuchtung, das die Leuchtdichte der Hintergrundbeleuchtung dynamisch ändert, um sich an wechselnde Inhalte anzupassen. So können Sie das Gesamtverhältnis von Highlights und dunklen Lichtern auf einen Blick überprüfen. Die Funktion kann verwendet werden, um die Darstellungen von Schwarz in dunklen Inhalten wie Nachtaufnahmen zu reproduzieren und in hellen Inhalten wie Schnee- und Strandszenen spiegelnde Highlights zu liefern. Die Dynamic Contrast Drive-Funktion bietet ein dynamisches Kontrastverhältnis von 1.000.000:1.

Aufgrund der Natur von LCD-Panels ist ein gewisses Ausströmen von Hintergrundbeleuchtung unvermeidlich. Um dies auszugleichen, vereinfacht der Black Detail-Modus Hoch/Mittel/Niedrig eine akkuratere Überwachung von Details in dunklen Bildbereichen. Der Schwarzwert wird verringert, aber Gamma wird für die richtige Farbe und Graustufen beibehalten. Aufgrund des dynamischen Bereichs des Monitors werden jedoch Bereiche mit hoher Leuchtdichte gekappt. Jegliche gekappten Teile können als gekappt angezeigt oder durch ein Zebramuster hervorgehoben werden.
Eingänge von 12G-SDI und Quad-Link 3G-SDI bis HD-SDI sowie HDMI
Der PVM-X2400 liefert 12G-SDI-Eingänge und kann Quad-Link 3G-SDI und einfaches HD-SDI für herkömmliche Geräte empfangen. Der Monitor unterstützt außerdem einen HDMI-Anschluss für die Anzeige von Eingängen mit Signalformaten von 640 x 480/60P PC bis zu 4096 x 2160/60P 4:2:2 YCBCR 12 Bit.
Verschiedene Bereiche
Oszilloskop und Vektorskop können gleichzeitig mit Skalen für HDR und SDR angezeigt werden und unterstützen die Signalprüfung von sowohl dem Eingangssignalpegel als auch der Ausgangsleuchtdichte. Es gibt drei verschiedene Anzeigen für Leuchtdichte, RGB/YCBCR-Parade oder RGB-Overlay mit Farbraumfehleranzeige. Auch die Wellenform eines bestimmten Leitungseingangs kann dargestellt werden.
Einzigartige Quad-View-Anzeige mit Benutzer-3D-LUT
Der PVM-X2400 bietet eine Quad-View-Anzeige mit individuellen Einstellungen für EOTF (SDR/HDR), Farbraum, Übertragungsmatrix, Farbtemperatur, Kontrast, Helligkeit, SDI/HDMI, RGB/YCBCR sowie Benutzer-3D-LUTs für jede Displayansicht.
Verbesserte Benutzeroberfläche und Kanalwahltaste
Die Bildschirmanzeige des Monitors wurde deutlich verbessert, um die Bedienung schneller und intuitiver zu gestalten. Das neue Design ermöglicht die Überprüfung und schnelle Anpassung der Einstellungen. Die Kanalwahltaste schützt den Anwender vor unbeabsichtigten Einstellungsfehlern.
Optimierte Funktionen für Außeneinsätze
Der PVM-X2400 wurde speziell für Außeneinsätze entwickelt, mit einer leichten Bauweise und Handgriffen (im Lieferumfang enthalten) für den Transport. Der 24-V-DC-Betrieb ermöglicht einen Betrieb im Außenbereich, trotz der 24“-Bildschirmgröße und der hohen 1.000 cd/m2 Leuchtdichte des Monitors. Eine optionale Schutzscheibe* schützt den Premium-LCD-Bildschirm vor unbeabsichtigten Stößen. Bügelmontage wird ebenfalls unterstützt. Der Betrieb wird durch Falschfarben- und Kamerafokusfunktionen weiter verbessert**. Die Falschfarbenfunktion weist dem eingehenden Signal verschiedene Farben für unterschiedliche Belichtungsstufen zu und stellt so ein schnelles und effektives Werkzeug zur Überprüfung der Belichtung dar. Die Focus-Assist-Funktion zeigt eingehende Bilder mit schärferen Bildkonturen an, um den Fokus der Kamera zu bestimmen. Die schärferen Bildkonturen können in verschiedenen Farben (weiß, rot, grün, blau und gelb) angezeigt werden, die der Benutzer selbst auswählt. Auf diese Weise ist eine noch präzisere Fokussierung möglich.

* Die optionale Schutzscheibe kann nicht zusammen mit dem Monitor verwendet werden, um den Bildschirm vor der Wärme des Backlights zu schützen.

** Unterstützt von V2.0. Firmware-Update V2.0 ist ab einem späteren Zeitpunkt verfügbar. Firmware V1.0 kann über den USB-Anschluss des Monitors auf V2.0 oder höher aktualisiert werden.
Verschiedene Montagemöglichkeiten
Ungeachtet der Größe des 24“-Bildschirms kann der PVM-X2400 für den Einsatz im Studio und im Ü-Wagen in einem 19“-EIA-Standardrack installiert werden. Bügelhalterung und Wandhalterung sind optional ebenfalls für die Montage auf einem C-Standfuß für den Außeneinsatz geeignet, oder auf einem Desktop-Schwenkarm für die Bearbeitung.
Leistungsstarker Stereo-Sound mit Stummschaltung
Der PVM-X2400 verfügt über Stereo-Lautsprecher (2 W + 2 W) mit Stummschaltung.

Funktionen

4K-Premium-24“-LCD-Panel für originalgetreuen Farbabgleich mit BVM-HX310
Der PVM-X2400 verfügt über ein 4K-Premium-24“-LCD-Panel (3840 x 2160 Pixelauflösung) mit umfangreicher Farbskala, hoher Leuchtdichte, hohem Kontrast, feinen Grauabstufungen, breitem Betrachtungswinkel und großer Gleichmäßigkeit. Das von Sony spezifizierte Panel erreicht eine Leuchtdichte von 1000 cd/m2 und eine Farbskala von 100 %, was dem Flaggschiff-Referenzmonitor BVM-HX310 von Sony entspricht. Dies sorgt für einen präzisen Farbabgleich im Produktions-Workflow, von der Aufnahme bis hin zur Endbearbeitung in Anwendungen wie Live-Produktionen, TV-Sendungen, Dokumentationen, Musikvideos, Filmen, Serien und Werbespots. Alle Mitarbeiter, die an einem Projekt arbeiten, erhalten zuverlässig dieselbe genaue Ansicht von Farben und Farbtönen, selbst wenn sie an verschiedenen Orten und zu verschiedenen Zeiten arbeiten.
TRIMASTER gewährleistet eine genaue Farbwiedergabe, präzise Bildgebung und konsistente Bildqualität
Die TRIMASTER Architektur von Sony steht für genaue Bildwiedergabe, präzise Bildgebung und konsistente Bildqualität. Das Bedienungs- und Signalverarbeitungssystem des Panels bietet erhebliche Vorteile, wie z. B. schnelle Verarbeitung, genaue Farbwiedergabe und präzise Linearisierung von Eingangssignalen mit optischer elektrischer Übertragungsfunktion.
Unterstützung für HDR-SDR-Konvertierung
Mit der zukünftigen Firmware V2.0 und der optionalen PVML-HSX1 HDR-SDR-Konvertierungslizenz** wird das PVM-X2400 auch die HDR-SDR-Konvertierung in Live-Produktionsumgebungen unterstützen. Die HDR-Lizenz wird die 4K-zu-HD-Abwärtskonvertierung, die Farbraumkonvertierung von ITU-R BT.2020 zu ITU-R BT.709 und die EOTF-Konvertierung von HDR EOTF S-Log3(HDR), ITU-R BT.2100(HLG), SMPTE ST2084 zu SDR EOTF 2.4 unterstützen. Außerdem ermöglicht die Lizenz die Ausgabe von konvertierten Signalen über den erweiterten Monitorausgang (Enhanced Monitor Output), der 12G oder 3G-SDI unterstützt, auf anderen 4K- oder HD-Monitoren, selbst wenn es sich bei der ursprünglichen 4K-Quelle um Quad link 3G-SDI handelt. Diese geplante Funktion wird lokale oder Remote-Überwachung von umgewandelten Signalen ermöglichen. Die Lizenzaktivierung kann vor Ort über einen USB-Speicher aktualisiert werden, wodurch Konvertierungsfunktionen auf aktuelle PVM-X1800/2400-Monitore bereitgestellt werden.

* Firmware V2.0 ist ab einem späteren Zeitpunkt verfügbar. Firmware V1.0 kann über den USB-Anschluss des Monitors auf V2.0 oder höher aktualisiert werden.

** PVML-HSX1 HDR-SDR-Konvertierungslizenz wird separat verkauft. Der Monitor muss auf Firmware V2.0 oder höher aktualisiert werden. Die HDR-SDR-Konvertierung wird über den USB-Anschluss am vorderen Bedienpanel aktiviert.
SR Live-Metadaten
Als Standardfunktion für V2.0* ist die Unterstützung von SR Live-Metadaten geplant, die es ermöglichen, die Einstellungen des Monitors PVM-X2400 auf das eingehende Signal anzupassen. Dadurch wird die Verwendung des Monitors in SR Live-Workflows optimiert.

* Firmware V2.0 ist ab einem späteren Zeitpunkt verfügbar. Firmware V1.0 kann über den USB-Anschluss des Monitors auf V2.0 oder höher aktualisiert werden.
Dynamic Contrast Drive
Dynamic Contrast Drive ist ein neues System zur Steuerung der Hintergrundbeleuchtung, das die Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung dynamisch ändert, um sich an wechselnde Inhalte anzupassen. So können Sie die Balance zwischen hellen und schwachen Lichtpunkten auf einen Blick überprüfen. Die Funktion kann verwendet werden, um die Schwarzdarstellung in dunklen Szenen wie Nachtaufnahmen zu reproduzieren und helle Szenen wie Schneefeld- und Strandszenen im Sommer mit spektakulären Highlights in Szene zu setzen. Die Dynamic Contrast Drive-Funktion bietet ein dynamisches Kontrastverhältnis von 1.000.000:1.
Schwarze Details Hoch/Mittel/Niedrig
Aufgrund der Natur von LCD-Panels ist eine gewisse Leckage der Hintergrundbeleuchtung unvermeidlich. Um dies auszugleichen, ermöglicht der Black Detail-Modus (Hoch/Mittel/Niedrig), Details in dunklen Bildbereichen mit niedrigem APL akkurater zu überwachen. Die Hintergrundbeleuchtung wird verringert, aber Gamma wird für die richtige Farbe und Graustufen beibehalten. Aufgrund des dynamischen Bereichs des Monitors werden jedoch ggf. Bereiche mit hoher Leuchtdichte gekappt. Alle gekappten Teile können durch Zebramuster hervorgehoben oder einfach als gekappt angezeigt werden.
Vielseitige 4K-Videoeingangsfunktion
Der PVM-X2400 ist mit integrierten Standardanschlüssen ausgestattet: (12G/6G/3G/HD-SDI) BNC (2x), (3G/HD-SDI) BNC (2x) und HDMI (HDCP2.3/1.4) (1x). 12G vereinfacht die Verdrahtung von einfachen bis hin zu groß angelegten Systemen. Quad-Link 3G-SDI ist äußerst praktisch für eine Systemkonfiguration mit vielen herkömmlichen Geräten. HDMI vereinfacht die Verbindung mit Geräten wie Rasterizer, Multi-Viewer, Digitalkamera, Set-Top-Box, UHD Blu-ray, PC usw.
Verschiedene Signaleinstellungen und automatische Einstellung über die Video-Payload-ID
Der Monitor PVM-X2400 unterstützt neben manuellen Eingangssignaleinstellungen auch VPID (Video Payload ID). Diese Unterstützung bedeutet, dass der Monitor eingehende Videosignale automatisch erkennen und identifizieren und die Monitoreinstellungen (EOTF, Farbraum, RGB-Quellinformationen usw.) automatisch an das Eingangssignal anpassen kann, wodurch das Risiko menschlicher Fehler in erfolgskritischen Live-Produktionsumgebungen reduziert wird.
Verbesserte Benutzeroberfläche
Die Menüstruktur der Bildschirmanzeige wurde gegenüber den vorhandenen 4K-Monitoren von Sony erheblich verbessert. Sie verfügt über eine flache Schichtstruktur für eine schnelle, einfache Überprüfung und Anpassung von Einstellungswerten. Die Position des Statusmenüs wurde vom oberen zum unteren Bildschirmrand geändert. 4K/2K-Einstellungen und Eingangseinstellungen/Benutzervorgaben wurden für einen einzigen Kanal optimiert. 30 Kanäle können nach Bedarf erstellt und umbenannt werden. Eine neue Kanaltaste auf dem vorderen Bedienpanel vereinfacht schnelle Einstellungsänderungen – wählen Sie einfach einen Kanal aus der Liste aus, die den Kanalnamen, den Farbraum, EOTF und Eingang usw. anzeigt. Kanäle können auch einer Funktionstaste zugewiesen werden. Wenn mehrere Benutzer denselben Monitor verwenden, kann jeder Benutzer seine eigenen Einstellungsdaten in einem Kanal speichern und sie bei Bedarf abrufen, um so zeitaufwändige und sich wiederholende Einstellungsaufgaben zu reduzieren. Sämtliche Monitordaten können durch ein Kennwort gespeichert und gesperrt werden. Benutzer können gespeicherte Werte frei ändern, aber Daten können nicht überschrieben oder von einem Benutzer, der das Kennwort nicht kennt, im Speicher gespeichert werden. Um die Einrichtung der Konfiguration mit Funktionstasten zu verbessern, kann der Benutzer eine Verknüpfung mit dem Menübildschirm für Einstellungen nutzen, indem er einfach wiederholt auf die Funktionstaste drückt. Die Funktionstasten-Voreinstellung ermöglicht die Erstellung, Speicherung und den schnellen Abruf verschiedener Tastenkombinationen. Über die Tastatur der Bildschirmanzeige des Monitors können benutzerdefinierte Namen für Kanal, Funktionstasten-Voreinstellung, Farbtemperatur und Markerparameter eingerichtet werden.
4K/HD-Bereich mit HDR/SDR-Skala und Anzeige des Audiopegels
Sowohl das Oszilloskop als auch das Vektorskop können gleichzeitig mit Skalen für HDR oder SDR angezeigt werden. Die Skalen werden automatisch entsprechend der ausgewählten EOTF-Einstellung des Monitors geändert. Sie können den Eingangssignalpegel und die Ausgangsleuchtdichte einfach über die HDR-Skala des WFM überprüfen. Oszilloskop und Vektorskop bieten zwei Zoom-Modi: einen im Bereich für 0 bis 20 % oder 0 bis 30 % beim Oszilloskop und einen zweiten im zentralen schwarzen Bereich des Vektorskops zum Einstellen des Weißwerts für Kameras. Die Wellenform hat drei verschiedene Anzeigen für Leuchtdichte, RGB/YCBCR-Parade oder RGB-Overlay mit Farbraumfehleranzeige. Auch die Wellenform eines bestimmten Leitungseingangs kann dargestellt werden. Darüber hinaus können mit der Anzeige des Audiopegels acht Embedded-Audio-Kanäle des SDI- oder HDMI-Eingangs angezeigt werden. (Ch1-8 oder Ch9-16).
Benutzer-3D-LUT
Benutzer-3D-LUT-Dateien können über einen USB-Anschluss an der Vorderseite des Monitors in einen internen Speicher geladen werden. Es werden .cube-Dateien mit entweder 33 Rasterpunkten oder 17 Rasterpunkten unterstützt. Verschiedene Benutzer-LUTs können einfach ausgewählt und in der Quad-View-Anzeige verglichen werden.
Einzigartige Quad-View-Anzeige
Der PVM-X2400 bietet eine Quad-View-Anzeige mit individuellen Einstellungen für EOTF (SDR/HDR), Farbraum, Übertragungsmatrix, Farbtemperatur, Kontrast, Helligkeit, Benutzer-LUT, SDI/HDMI und RGB/YCBCR für jede Displayansicht. Verschiedene HD-Eingangsquellen können als Teil eines HD-Wandsystems verglichen werden.
Falschfarb-Funktion
Eines der für die V2.0*-Firmware geplanten Features ist die Falschfarb-Funktion, bei der dem eingehenden Signal verschiedene Farben für unterschiedliche Belichtungsstufen zugewiesen werden, was ein schnelles und effektives Werkzeug zur Überprüfung der Belichtung darstellt.

* Firmware V2.0 ist ab einem späteren Zeitpunkt verfügbar. V1.0-Firmware kann über den USB-Anschluss des Monitors auf V2.0 oder höher aktualisiert werden.
Kamerafokus-Funktion
Die Fokusassistent-Funktion (ebenfalls für die V2.0*-Version der Firmware geplant) zeigt eingehende Bilder mit schärferen Kanten an, um den Fokus der Kamera zu bestimmen. Die schärferen Bildkonturen können in verschiedenen Farben (weiß, rot, grün, blau und gelb) angezeigt werden, die der Benutzer selbst auswählt. Auf diese Weise ist eine noch präzisere Fokussierung möglich.

* Firmware V2.0 ist ab einem späteren Zeitpunkt verfügbar. V1.0-Firmware kann über den USB-Anschluss des Monitors auf V2.0 oder höher aktualisiert werden.
Gleichstrombetrieb
Der PVM-X2400 kann über eine Gleichstromquelle mit 22 bis 32 V mit Strom versorgt werden und bietet so mehr Flexibilität und Mobilität für Benutzer, die einen größeren Bildschirm für stationäre und mobile Anwendungen benötigen.
Hochzuverlässiges mechanisches Design, optionale Schutzscheibe und 19“-EIA-Standard-Rack-Montage
Für langfristige Zuverlässigkeit hat Sony mehrere thermische Simulationen durchgeführt, um das effizienteste Kühlsystem und die effizienteste mechanische Struktur zu finden. Außerdem wurden langfristige Tests der Wärmelast durchgeführt, um strenge Anforderungen zu erfüllen.

Das optionale Schutzglas PVMK-PX24 schützt den Bildschirm des PVM-X2400 vor unbeabsichtigten Kratzern und Stößen beim Transport und bei der Vorbereitung*. Die Schutzscheibe kann ganz einfach ohne Werkzeug befestigt oder abgenommen werden. Diese Schutzscheibe kann zusammen mit der Rack-Halterung PVMK-RX24 montiert werden und passt zur Ausrüstung des PVM-X2400, der auf einem 19“-EIA-Standardrack installiert ist.

* Die optionale Schutzscheibe kann nicht zusammen mit dem Monitor verwendet werden, um den Bildschirm vor der Wärme des LCD-Backlights zu schützen.
Bügel- und Wandmontage
Die Bohrungen an der Seite des PVM-X2400 sind für die Bügelmontage vorgesehen. Das bietet sich vor allem dann an, wenn das Gerät auf einem Kamerakran oder Monitorständer installiert werden soll. An der Rückseite befinden sich zudem 100-mm-Löcher zur Wandmontage.
Anschlussleiste mit genug Kabelabstand
Das rückseitige Anschlussboard ermöglicht einen ausreichenden Kabelabstand. Dieses Design ermöglicht den Schutz der Anschlüsse, spart Platz und bietet flexible Verkabelung mit einfacher Identifizierung der Anschlüsse für Systemintegration und Wartung.
4K (4096 x 2160) und 2K (2048 x 1080) Eingang
Mit dem PVM-X2400 können eingehende 4K- und 2K-Signale angezeigt werden. Die 4K/2K-Signale werden auf zwei verschiedene Arten angezeigt: als Full-4K/2K-Bild, das auf dem Bildschirm in eine QFHD-Auflösung (3840 x 2160) skaliert wird, oder als native 4K/2K-Darstellung mit Seitenzuschnitt.
Flexible und variable Area-Marker, Aspect-Marker und Center-Marker
Sie können ganz einfach zwei flexible Area-Marker oder variable Area-Marker und einen Aspect-Marker auf dem Bildschirm festlegen. Die Farbe und Dicke der Linien sind anpassbar. Dieser zweite Marker ermöglicht die Überprüfung des Mittelpunkts. Der flexible Area-Marker kann als Führungslinie für das Bildschirmlayout für Einkaufsprogramme oder als Führungslinie für Programme verwendet werden, die unterschiedliche Bildseitenverhältnisse für die Distribution erfordern.
Systemstart-Einstellung
Ideal für Mietanwendungen: Beim Einschalten werden die Startdaten schnell geladen, einschließlich des letzten Speichers und der vom Benutzer voreingestellten Einstellungen.
Optimierte I/P-Konvertierung mit geringer Latenz
Das I/P-Konvertierungssystem mit geringer Latenz des Monitors optimiert die Signalverarbeitung entsprechend den Eingangssignalen. Dies hilft bei der Bearbeitung und Sichtung sich schnell bewegender Bilder und auch bei der Synchronisierung von Ton.
Zoom-Funktion
Der PVM-X2400 kann die Bildschirmmitte vergrößern, um den Fokus der Kamera zu überprüfen.
Stereolautsprecher (2 W + 2 W) mit Stummschaltung
Die Verwendung am Set oder in einem Maschinenraum erfordert einen hohen Schalldruckpegel aufgrund von Umgebungsgeräuschen. Die vorderseitigen Stereolautsprecher (2 W + 2 W) bieten kraftvollen Sound mit einem echten Stereoeffekt. Drücken Sie eine zugewiesene Funktionstaste, um die Audiowiedergabe bei Bedarf sofort stumm zu schalten.
Umfangreiche Grundfunktionen
Der Monitor verfügt über grundlegende Funktionen wie Kontrast, Helligkeit, Chroma, Blendenöffnung, Audio-Lautstärke, Blue-Only, Mono, Scan, Marker, Timecode-Anzeige, RGB Cut-Off, Tally auf dem Bildschirm, BKM-17R-Steuerung und parallele Fernbedienung (feste Pinbelegung).

Technische Daten

Bildleistung
Panel
α-Si TFT Active Matrix LCD
Bildschirmgröße (Diagonale)
609,6 mm (24 Zoll)
Effektive Bildgröße (H x V)
531,6 x 299,1 mm (21 x 11 7/8 Zoll)
Auflösung (H x V)
3.840 x 2.160 Pixel
Seitenverhältnis
16:9
Farbanzeige
Ca. 1,07 Mrd. Farben
Bildwechselfrequenz
48 Hz/50 Hz/60 Hz (48 Hz und 60 Hz sind auch mit Bildwechselfrequenzen von 1/1,001 kompatibel)
Betrachtungswinkel (Panel-Spezifikation)
89°/89°/89°/89° (O/U/L/R-Kontrast > 10:1)
Farbtemperatur
D60, D65, D93, DCI*1 und Anwender 1-10 (5000 K bis 10.000 K anpassbar)
Leuchtdichte (Panelspezifikation) (typisch)
1.000 cd/m2
Farbraum (Farbskala)
ITU-R BT.2020*2, ITU-R BT.709, DCI-P3*2, S-GAMUT3*2, S-GAMUT3.Cine*2
Übertragungsmatrix
ITU-R BT.2020 (nicht konstante Leuchtdichte wird unterstützt), ITU-R BT.709
EOTF
2.2, 2.4, 2.6, 2.4 (HDR), S-Log3, S-Log3 (Live HDR), SMPTE ST 2084, ITU-R BT.2100 (HLG)
Eingang
SDI
(12G/6G/3G/HD-SDI) BNC (2x), (3G/HD-SDI) BNC (2x), Eingangsimpedanz: 75 Ω, asymmetrisch
HDMI-Eingang
HDMI (HDCP2.3/1.4) (1 x)
Parallele Fernbedienung
RJ-45, 8-polig (1x) (Feste Pinbelegung)
Serielle Fernbedienung (LAN)
Ethernet, 10BASE-T/100BASE-TX RJ-45 (1x)
DC Eingang
XLR-Stecker (1x), 3-polig, 22 bis 32 V DC (Ausgangsimpedanz max. 0,05 Ω)
Ausgang
SDI-Ausgang
(12G/6G/3G/HD-SDI) BNC (2x), (3G/HD-SDI) BNC (2x), Ausgangsimpedanz: 75 Ω, asymmetrisch
Audio-Monitorausgang
Stereo-Klinkenbuchse (1 x)
Lautsprecherausgang (integrierter Lautsprecher)
2,0 W +2,0 W (Stereo)
Kopfhörerausgang
Stereo-Klinkenbuchse (1 x)
Allgemeines
Betriebsspannung
100 V bis 240 V AC, 2,6 A bis 1,0 A, 50/60 Hz
22 bis 32 V DC (9,9 A bis 6,3 A)
Leistungsaufnahme
ca. 225 W (Maximum bei AC-Betrieb)
ca. 205 W (Maximum bei DC-Betrieb)
Betriebstemperatur
0 °C bis 35 °C Empfohlen: 20 °C bis 30 °C
Luftfeuchtigkeit bei Betrieb
30–85 % (nicht kondensierend)
Temperatur (Lagerung/Transport)
-20 °C bis +60 °C
Luftfeuchtigkeit (Lagerung/Transport)
0 bis 90 %
Druck bei Betrieb/Lagerung/Transport
700 bis 1060 hPa
Abmessungen (B x H x T)
568 x 382 x 158,5 mm*3 (22 3/8 x 15 1/8 x 6 1/4 Zoll) (ohne Monitorstandfuß)
568 x 403,5 x 178,5 mm*3 (22 3/8 x 16 x 7 1/8 Zoll) (mit Monitorstandfuß)
Gewicht
Ca. 10,5 kg
Mitgeliefertes Zubehör
Netzkabel (1 x), Steckerhalter (1 x), CD-ROM (1 x), Hinweise zur erstmaligen Benutzung (1 x)
Optionales Zubehör
Rackmontagehalterung PVMK-RX24
Schutzscheibe PVMK-PX24
BKM-17R
Hinweise
*1
DCI: x = 0,314, y = 0,351
*2
* Der PVM-X2400 deckt den Farbraum nicht vollständig ab.
*3
Ohne vorstehende Geräteteile.