HXR-IFR5 (HXRIFR5)

Schnittstelleneinheit für die NEX-FS700R/RH 2K/4K RAW

Händlersuche

Übersicht

Erweitern Sie die 4K/2K-RAW-Aufnahmefähigkeit von NEX-FS700R/EK und AXS-R5
Wird die Schnittstelleneinheit HXR-IFR5 angeschlossen, kann man mit dem Camcorder NEX-FS700 (mit Super-Slow-Motion-Funktion und Full-HD-Auflösung) in Kombination mit dem RAW-Recorder AXS-R5 in atemberaubender 4K/2K-RAW-Qualität aufnehmen. Bei der Aufnahme von 2K- und 4K-RAW-Dateien mit der NEX-FS700 kommen dem Kunden die Pionierleistungen zugute, die Sony im Zusammenhang mit seinen CineAlta-Kameras PMW-F55/F5 auf dem Gebiet des RAW-Workflows erbracht hat. RAW-Dateien, die von der NEX-FS700R/RH (FS700RAW-Dateien) erstellt wurden, werden an die Schnittstelleneinheit HXR-IFR5 gesendet, die an den RAW-Recorder AXS-R5 angeschlossen wird.

Der Rekorder AXS-R5 ist Teil des AXSM Access-Speichersystems, zu dem auch die Speicherkarte AXS-512S24 und der kostengünstige USB 3.0-Leser AXS-CR1 gehören. Befinden sich die FS700RAW-Dateien erst auf einer schnellen Festplatte, lassen sie sich mit der kostenlosen RAW-Viewer-Software von Sony anzeigen und konvertieren.

Funktionen

Externer RAW-Recorder für die NEX-FS700R, angeschlossen über SDI-Kabel
Ist der RAW-Recorder AXS-R5* an die HXR-IFR5 angeschlossen, fungiert er als externer RAW-Recorder für die NEX-FS700R* und eröffnet dem Nutzer eine ungeahnte Fülle kreativer Aufnahmemöglichkeiten. Für den Anschluss an die NEX-FS700R ist lediglich ein einzelnes 3G-HD-SDI-Kabel erforderlich und schon lässt sich die NEX-FS700R wahlweise separat als Kamerakopf oder – nach Montage des Ensembles auf einem Rig – als Camcorder einsetzen. (Für diese Arten von Lösungen gibt es eine 1/4“-Schrauböffnung.) Das HXR-IFR5 verwendet die Stromquelle des AXS-R5, die mit einem Lithium-Ionen-Akku BP-FL75 oder einer externen 12V-Gleichspannungsquelle mithilfe des 4-PIN-XLR-Eingangs betrieben werden kann.

* Das Modell AXS-R5 erfordert die Firmware-Version 1.20 oder höher und das Modell NEX-FS700R benötigt die Firmware-Version 3.00 (das Service-Upgrade für NEX-FS700R ist möglicherweise kostenpflichtig).
Hochgeschwindigkeitsaufnahmen mit 4K/2K
Neben 4K-Aufnahmen (4096 × 2160) mit 24p/25p/30p/50p/60p sind auch 4K-Aufnahmen mit 100 bzw. 120 Bildern/s möglich, letztere mit einer Dauer von bis zu ca. 4 Sekunden. Darüber hinaus können kontinuierliche 2K-Hochgeschwindigkeitsaufnahmen (2048 × 1080) mit 240/200/120/100 Bildern/s angefertigt werden. In diesem Fall ist die Dauer nicht begrenzt. Diese High-Speed-Aufnahmemodi sind nur in Kombination mit NEX-FS700R, HXR-IFR5 und AXS-R5 möglich.

*Audio wird im High-Speed-RAW-Aufnahmemodi nicht aufgenommen.
Lineare 16-Bit-RAW-Aufnahmen auf AXS-Speicherkarten
Kombiniert man die HXR-IFR5 mit dem RAW-Recorder AXS-R5, lassen sich lineare 16-Bit-RAW-Dateien auf AXS-Karten speichern. Erst diese Konfiguration erschließt das volle Potenzial des 4K-Bildsensors in der NEX-FS700R, denn sein enormer Belichtungsspielraum und seine hohe Farbauflösung können nur im RAW-Format ohne Qualitätsverluste aufgezeichnet werden. Mit dem Kartenlesegerät AXS-CR1 sind die RAW-Dateien problemlos auf einen PC übertragbar. Zum Anzeigen und Bearbeiten der Dateien sowie für einfache Farbkorrekturen bietet Sony seine „RAW Viewer*“-Software an. Neben qualitativ hochwertigen Filmen können auch Standbilder mit einer hohen Auflösung von 8,4 M aufgenommen werden.

* RAW Viewer Version 1.1 oder höher ist erforderlich.
Simultane AVCHD-Aufnahmen mit der NEX-FS700R
Wenn die NEX-FS700R im RAW-Aufnahmemodus* läuft, kann sie die Aufnahmen gleichzeitig im AVCHD-Format auf die Speicherkarte in der Kamera aufzeichnen. Da die aufgenommenen AVCHD-Dateien den gleichen Timecode haben wie die RAW-Dateien, können die AVCHD-Dateien als Proxy-Dateien für die Offline-Bearbeitung verwendet werden.

*Audio kann im High-Speed-RAW-Aufnahmemodus nicht aufgenommen werden.
* Die Aufzeichnungsdauer zwischen der RAW- und AVCHD-Aufzeichnung ist etwas unterschiedlich, jedoch wird der Timecode synchronisiert.
Aufnahme-/Wiedergabezeiten mit den Medien AXS-512S24
4K (4096 × 2160), ca. 60 Minuten (23.98P) oder 24 Minuten (59.94 P)
2K (2048 × 1080), ca. 240 Minuten (23.98P) oder 96 Minuten (59.94 P)
HD-Ausgabe für die Überwachung der Aufnahmen
Die HDMI-, Component- und Composite-Videoausgänge der NEX-FS700R sowie der AUX OUT-Ausgang am AXS-R5 können zur Überwachung der Aufnahmen eingesetzt werden. Um eine genaue Überwachung des weiten Dynamikbereichs bei der RAW-Aufzeichnung zu erzielen, hat Sony dem Bildprofil der NEX-FS 700 R (Ver. 3.00) S-Log2-Einstellungen hinzugefügt.

* Die Gamma-Einstellung kann nicht für jeden Videoausgang, jeden LCD-Bildschirm oder jede AVCHD-Aufnahme einzeln eingestellt werden.
* HD-Ausgang oder Überwachung auf dem LCD-FS700 nur im 16:9-Modus.
* AUX OUT der AXS-R5 ist im 2K-Aufnahmemodus deaktiviert. Im Wiedergabemodus ist eine 2K-Ausgabe möglich.
Firmware-Version 3.00 der NEX-FS700 enthält folgende Funktionen:
(Die Firmware könnte ein kostenpflichtiges Upgrade durch das Service-Center erfordern)
• RAW-Aufnahmemodus (Ausgabe der RAW-Daten über SDI) 4K (4096 × 2160) und 2K (4098 × 1080) / 23.98p, 25p, 29.97p, 50p, 59.94p, Super Slow 4K/100 und 120 BpS ca. 4 Sek., 2K/100, 120, 200 und 240 Bilder/s) kontinuierlich. (Die Modelle HXR-IFR5 und AXS-R5 können alle diese Modi aufnehmen)

Zusatz von 2 Gamma-Einstellungen und Preset [PP7] auf das Bildprofil S-Log2 und 709 (800 %) Gamma. Dies kann sich auf SDI-/HDMI-Ausgang und AVCHD-Aufnahme beziehen.

Die REC-Steuerung ist eingebettet in SDI und HDMI für den Betrieb eines externen Recorders.

Unterstützt den Secure­Access-Modus des Mirroring Memory Stick (PX-Serie). Das Power Zoom-Objektiv (SELP18200) für den Zoomhebel am Griff des Camcorders wird unterstützt.

Technische Daten

Allgemeines
Gewicht (nur Gehäuse)
910 g
Gewicht (inklusive AXS-R5, Akku BP-FL75 und AXS-Speicherkarte AXS-512S24)
2600 g (5 lb 11 oz)
Leistungsaufnahme
5,0 W
Betriebsspannung (Netzteil/Akku)
11 bis 17 V DC
Abmessungen (B × H × T) (einschließlich Überstände/nur Gehäuse)
115 mm × 189 mm × 127,5 mm
Abmessungen (B × H × T) (einschließlich Überstände, AXS-R5 und Akku BP-FL75)
119 mm × 189 mm × 207 mm
Akkubetriebsdauer (BP-FL75)
Kontinuierliche Aufnahmezeit
150 Min.
Akkubetriebsdauer (BP-FL75)
Kontinuierliche Wiedergabezeit
165 Min.
Betriebstemperatur
0 bis 40 °C
Lagertemperatur
-20 bis +60°C