MVS-8000X (MVS8000X)Eingestellt

Multiformat-Mischerprozessor für 4K, HD, SD und 3G

Händlersuche

Übersicht

Der leistungsfähige MVS-8000X steht an der Spitze der Live-Bildmischerreihe von Sony
Mit bis zu 180 Eingängen, 68 Ausgängen und 40 vollwertigen Keyern bewältigt der MVS-8000X auch die größten Live-Events im Produktionsformat Ihrer Wahl, von SD bis zu 4K UHDTV.

Das System MVS-8000X besteht aus einem 10 HE großen Prozessorrahmen und mindestens einem Bedienpanel. Die 3G-Signalverarbeitung unterstützt die volle 1080p-Produktion und mit der entsprechenden Software auch den 4K-Betrieb. An einen einzigen Prozessor können bis zu 4 Bedienpanels angeschlossen werden, womit ganze Regieräume kostengünstig ausgestattet werden können. Größere Bedienpanels haben ein 1 HE-Elektronikmodul, damit das Pult des Anwenders auch ohne Lüfter leise und kühl bleibt.

Jeder MVS-8000X enthält 8 vollwertige Keyer* an jeder M/E-Bank, die standardmäßig jeweils über einen 2,5D-Resizer verfügen. Die Systemarchitektur ist sehr flexibel und bietet mehrere benutzerdefinierbare Programmausgänge und Aux-Busse.

Zu den Software-Optionen gehören Farbkorrektur und erweiterte Ausgänge für mehrere Programme.

Zu den zusätzlichen Hardware-Optionen gehören interne Bilderspeicher, die hochwertige Formatkonvertierung und eine leistungsfähige Gerätesteuerung sowie eine DME-Schnittstelle zur Steuerung des Effektprozessors MVE-8000A.

Dank der unerreichten Ergonomie der MVS-Benutzeroberfläche können Bediener ohne Einarbeitungszeit von früheren Mischermodellen zu diesem wechseln. Makros, Effekt-Timelines und Snapshot-Speicher erleichtern das Speichern und Abrufen komplexer Konfigurationen oder Sequenzen. Es ist eine Reihe von Bedienpanels erhältlich, zu denen auch kompakte und für den Rackeinbau gedachte Optionen gehören. Ganz egal, für welches Panel Sie sich entscheiden: Sie können sich darauf verlassen, dass das Design von erfahrenen Bildmischern und TDs weltweit abgesegnet wurde. Diese Zusammenarbeit dauert schon zwei Jahrzehnte an.

Die modularen Bedienpanels und große Auswahl an Optionen erleichtern es, das Studio genau mit den Funktionen zu konfigurieren, die Sie benötigen. Jeder MVS-8000X wird individuell auf die Spezifikationen des Kunden ausgelegt, von einem kompakten Pult mit 2 M/E und 24 Eingängen bis zum Kraftpaket mit 5 M/E und 180 Eingängen. Die bewährte Qualität von Sony, der zuverlässige Kundendienst und regelmäßige Software-Updates machen den MVS-8000X zu einer ausgezeichneten langfristigen Investition.

*8 Keyer im 1080i-Modus, 4 Keyer im 1080p-Modus.
Integrierte Funktionen
• Multiformat-Unterstützung von SD bis zu 4K UHDTV
• Flexibel skalierbare Architektur von 24 bis 180 Eingängen, bis zu 68 konfigurierbare Ausgänge
• Bis zu 40 vollwertige Keyer mit 2,5D-Resizer auf jedem Keyer
• Ergonomische, modulare Bedienpanels mit zuweisbaren Funktionen
• Intuitive Bedienung mit Macro-Aufruf durch nur einen Tastendruck
Optionale Funktionen
• Interner Bildspeicher – Speichern und sofortiges Abrufen von über 2.000 Bildern in HD
• Gerätesteuerung – Anschließen und Automatisieren von bis zu 24 externer Geräte wie z. B. Server-Kanäle, Videorecorder, Audioprozessoren usw.
• Komplette RGB-Farbkorrektur bei bis zu 16 Eingängen
• DME-Schnittstelle für volle 3D-Effekte – erfordert Effektprozessor MVE-8000 oder MVE-9000
Dieses Produkt enthält vorinstallierte Software und erfordert den Kauf von Lizenzschlüsseln, um bestimmte Funktionen zu aktivieren.

Funktionen

Prozessorgehäuse des MVS-8000X
Durch die Installation der entsprechenden optionalen Karte kann der Multiformat-Prozessorrahmen MVS-8000X auf die konkreten Anforderungen einer bestimmten Anwendung ausgelegt werden. Stellen Sie Ihren eigenen Mischer mit 2 bis 5 M/E-Banken zusammen und erneuern Sie die Hardware Ihren wachsenden Anforderungen gemäß. Hauptleistungsmerkmale:

• 10 HE-Gehäuse für bis zu 180 Eingänge und 68 Ausgänge.
• 3G-Signalverarbeitung unterstützt 1080p und 3D-Modi.
• Für Regieräume mit mehreren Steuerungen: Ein Prozessor kann von bis zu 4 Panels gesteuert werden. Ressourcen werden separat zugewiesen.
• Bis zu 5 M/E-Banken, sechs personalisierbare Ausgänge pro Bank, einschließlich Vorschau, Key-Vorschau, Clean- und Semi-Clean-Ausgängen.
• Die Software für den Mehrprogrammmodus 2 ermöglicht, jede Bank dual zu betreiben (Main/Sub), wodurch bis zu 10 Bänke mit separaten Tasten, Hintergründen sowie der Vorschau entstehen.
• 8 vollwertige Keyer pro M/E-Bank im 1080i-Modus, 4 in 1080p.
• Ein 2.5D-Resizer auf jeder Taste ermöglicht ein Bearbeiten der Größe, Position, Bildseite, Drehung um die X- oder Y-Achse sowie erweiterte Unschärfe und eine Mosaik- und Maskenfunktion. Die Resizer-Funktion funktioniert bei allen Key-Modi, einschließlich Chroma Key.
• Unabhängige Key-Transitionen ermöglichen individuelle Wipe-, Mix- oder DME-Übergänge auf jedem Key.
• Integrierte Multiviewer: Zwei unabhängig voneinander konfigurierbare Ausgänge bieten eine 4-, 10- oder 16-fache Bildschirmteilung mit Namen und Tally-Anzeigen.
• AUX-Mischfunktion ermöglicht Überblendungen auf AUX-Bussen ohne Verwendung von M/E-Ressourcen.
• Eine Option für einen internen Bildspeicher speichert über 2.000 Bilder (in HD) von internen Speichern für den Direktzugriff, sowohl für einzelne Bilder (Standbilder) als auch für Sequenzen (Clips). Grafikdateien können über USB oder Netzwerkverbindungen importiert werden. Eingebettetes Audio wird unterstützt.
• Das Clipübergangs-Menü ermöglicht eine schnelle und intuitive Einrichtung von Grafik-Wipes mithilfe des Bildspeichers. Hintergrundübergänge wie Wipe- und DME-Effekte werden gespeichert und sind mit nur einem Tastendruck sofort über Makros abrufbar.
Prozessorgehäuse des MVS-8000X (Fortsetzung)
• Die Option zur Formatkonvertierung erlaubt 8 oder 16 Kanäle interner Konvertierung zwischen HD- und SD-Signalen. Außerdem ist eine Crosskonvertierung zwischen 1080i- und 720p-Signalen möglich. Die Frame-Synchronisation und der Delay-Modus ermöglichen eine Verzögerung von bis zu acht Bildern für virtuelle Studioanwendungen.
• Komplette RGB-Farbkorrektur auf allen Eingängen und AUX-Bus-Ausgängen ermöglicht die Korrektur nach Quelle und/oder Ausgabeziel, z. B. In-Vision-Monitoren.
• One-Touch-Makros: Prozesse, die mehrere Tasteneingaben erfordern, können einfach automatisiert und mit einem einzigen Tastendruck erneut durchgeführt werden. Das intuitive Bildschirmmenü bietet eine Online-Echtzeitvorschau und Bearbeitung von Makros. Außerdem wird ein Offline-Bearbeitungsmodus geboten. Makros können über das Flexipad erneut durchgeführt werden oder den meisten Tasten des Bedienpanels hinzugefügt werden. Dies ermöglicht Benutzern die größtmögliche Flexibilität.
• Intelligente Tally-Funktionen: Alle MVS-Mischer bieten ein intelligentes und multifunktionales Tally-System. Mehrere rote und grüne Tallys können unkompliziert im System des Mischers konfiguriert werden.
• Netzwerkfunktionen: Die Module des MVS-8000X-Systems werden über zwei ethernetbasierte Netzwerke miteinander verbunden: Steuerungs-LAN und Daten-LAN. Die Trennung von Kontroll- und Datennachrichten garantiert, dass zeitkritische Aktionen wie Übergänge und Tallys unter keinen Umständen vom Datenverkehr verlangsamt werden. Network File Support ermöglicht es Benutzern, Grafikdateien aus der Ferne zu laden.
Mischerprozessoroptionen
• MKS-8110X – 20 Eingangsboard
• MKS-8160X – Ausgabeprozessorkarten-Set
• MKS-8170X – DME-Schnittstellenkarten-Set
• MKS-8180X – Schnittpunkt-Board-Set
• MKS-8210X – Mix/Effekt-Board
• MKS-8440X – Bildspeicher-Board-Set
• MKS-8450X – Downkonverter-Board
• HK-PSU05 – Netzteil
• BZS-8200X – Mehrprogrammmodus 2-Software
• IST-8420X – Farbkorrektur-Software
• IST-8560X – Upgrade-Software für 3D oder 1080p
• BZS-8570X – 4K-Software-Upgrade
Bedienpanels für den MVS-8000X
Der Prozessor MVS-8000X kann über vier unterschiedliche Panels gesteuert werden, die jeweils auf die Spezifikation des Benutzers ausgelegt werden:

• ICP-7000X – das modulare Panel der neuesten Generation mit benutzerdefinierbaren Flexipad-Bereichen.
• CCP-8000 – ein beliebtes modulares Panel mit entweder 3 oder 4 Tastenreihen.
• CCP-6000 – ein Panel mit fester Konfiguration mit 2 oder 3 Reihen.
• CCP-9000 – Panel in 19“-Rackgröße mit 1 oder 2 M/E.
Module der Serie ICP-7000X
• PWS-100SC1 – Switcher Control Station
• MKS-X7011 – Menüpanel
• MKS-X7017 – 36 XPT-Modul
• MKS-X7018 – 28 XPT-Modul
• MKS-X7019 – 20 XPT-Modul
• MKS-X7020 – Standardübergangsmodul
• MKS-X7024 – Flexipad-Modul
• MKS-X7026 – 10-Tasten-PAD-Modul
• MKS-X7031TB – Trackball-Modul
• MKS-X7033 – Utility-/Shotbox-Modul
• MKS-X7035 – Tastensteuerungsmodul
• MKS-X7040 – Leeres Panel (1/3)
• MKS-X7041 – Leeres Panel (1/2)
• MKS-X7045 – Verlängerungsadapter
• MKS-X2700 – Multischnittstellenkarte
• MKS-X7700 – Multischnittstellenkarte
• MKS-X7701 – Tally/GPI-Ausgangsboard
• MKS-X7702 – serielle Schnittstellenkarte
Module der Serie CCP-8000
• MKS-8017A – 32 XPT-Modul
• MKS-8013A – 32 AUX-Bus-Modul
• MKS-8018A – 24 XPT-Modul
• MKS-8014A – 24 AUX-Bus-Modul
• MKS-8019A – 16 XPT-Modul
• MKS-8015A – 16 AUX-Bus-Modul
• MKS-8020A – Standardübergangsmodul
• MKS-8021A – Modul für einfache Übergänge rechts
• MKS-8021ASC – Compact R-Modul für einfache Übergänge
• MKS-8022A – Modul für einfache Übergänge links
• MKS-8022ASC – Compact L-Modul für einfache Übergänge
• MKS-8023AB – Compact Key-Übergangsmodul
• MKS-8027A – Compact-Modul für Übergänge rechts
• MKS-8028A – Compact-Modul für Übergänge links
• MKS-8026A – 10-Tasten-PAD-Modul
• MKS-8030A – Keyframe-Modul
• MKS-8031ATB – Trackball-Modul
• MKS-8031AJS – Joystick-Modul
• MKS-8036A – Gerätesteuerungsmodul
• MKS-8025MS – Memory Stick™/USB-Modul
• MKS-8011A – Menüpanel
• MKS-8032A – DSK-Fader-Modul
• MKS-8033A – Utility/Shotbox-Modul
• MKS-8035A – Tastensteuerungsmodul
• MKS-8024A – FlexiPad-Modul
• MKS-8034ADK – DSK/FTB-Modul
• MKS-8034AFB – FTB/Modul
• MKS-8041 – Leeres Panel (1/2)
• MKS-8040 – Leeres Panel (1/3)
• MKS-8042 – Leeres Panel (1/6)
• MKS-8010B – Systembasisstation
• HK-PSU02 – Ersatz-Netzteil
• SWC-5002 – Panel-Kabel
• SWC-5005 – Panel-Kabel
• SWC-5010 – Panel-Kabel
• MKS-8075A – Verlängerungsadapter
• MKS-8076 – USB-Adapter für Speicherkarte
Weitere Optionen der Serie CCP-6000
• CCP-6324 – 3 M/E-Bedienpanel (24 XPT)
• CCP-6224 – 2 M/E-Bedienpanel (24 XPT)
Weitere Optionen der Serie CCP-9000
• MKS-9012A – 2 M/E-Bedienpanel für den Rackeinbau (12 XPT)
• MKS-9011A – 1 M/E-Bedienpanel für den Rackeinbau (12 XPT)
Fernbedienpanels
• MKS-8080 – AUX-Bus-Fernbedienpanel
• MKS-8082 – AUX-Bus-Fernbedienpanel
• UCP-8060 – Universal-Bedienpanel
Weitere Optionen für den MVS-8000X
Sowohl Sony als auch Drittanbieter bieten ein umfassendes Sortiment an Hardware- und Softwareoptionen zur Steuerung einer Vielzahl von Peripheriegeräten an.
3D-DME-Effekte
Der MVS-8000X kann direkt mit dem externen Effektprozessor MVE-8000A verbunden werden, der bis zu 8 Kanäle für 3D-Effekte liefert. DME-Prozessoroptionen:

• MVE-8000A – Multiformat-DME-Prozessor (4 HE)
• MKE-8020A – MVS-Schnittstellenkarte
• MKE-8021A – Eingangs-/Ausgangsboard (für SDI)
• MKE-8040A – Effektboard (2-Kanal)
• HK-PSU02 – Netzteil
• BZDM-8560 – DME-Upgrade-Software (1080p/59,94, 50, Dual Link, 3D)
Externe Gerätesteuerung
Mithilfe einer externen Gerätesteuerung können bis zu 18 externe Geräte wie Disc-Recorder direkt über das Bedienpanel des Mischers gesteuert werden. Es ist auch ein Clip-Management möglich, bei dem verschiedene Clips auf dem Server abgerufen und über die Timeline oder ein Makro im Mischer abgespielt werden können. Der MVS-8000X unterstützt mehrere Steuerungsprotokolle, einschließlich VDCP, Odetics, Sony serial, P2, ESAM usw. DCU-Optionen:

• MKS-8700 – Gerätesteuereinheit steuert bis zu 18 Geräte (3HE)
• MKS-2700 – Gerätesteuereinheit steuert bis zu 6 Geräte (1HE)
• MKS-8701 – Tally/GPI-Ausgangsboard
• MKS-8702 – serielle Schnittstellenkarte
• HK-PSU01 – Ersatz-Netzteil
Plug-in-Editor
Die Plug-in-Option für den Schnitt verwendet eine externe Tastatur (zwei Versionen erhältlich) und Software zur Steuerung des Mischers für den linearen Schnitt. Schnittsysteme-Plug-ins:

• BZS-8050 – Schnittsteuerungssoftware
• MKS-8050 – Schnittplatz
• MKS-2050 – Schnittplatz
Systemmanagement-Software
System Manager läuft auf einem separaten Windows-PC, dies ermöglicht die Fernbedienung des Menüsystems, die Übertragung von Grafiken zwischen Mischern und die Fernüberwachung von Diagnosefunktionen sowie weitere Funktionen.

• BZPS-8000 – Systemmanagement-Software
• BZPS-8000L – Systemmanagement-Software (Standalone-Typ)
• BZPS-8001 – Setup-Software für Mischer
• BZPS-8002 - PFV-SP Setup-Software

Technische Daten

Allgemeines
Betriebsspannung
AC 100 V bis 240 V, ± 10 %, 50/60 Hz
Leistungsaufnahme
15 A bis 6,5 A (voll geladen)
Betriebstemperatur
5 °C bis 40 °C
41 F bis 104°F
Lagertemperatur
-20 °C bis +60 °C
-4 °F bis +140 °F
Abmessungen (B x H x T) *[1]
440 x 443 x 497 mm
17 3/8 x 17 1/2 x 19 5/8“
Gewicht
Ca. 58 kg (voll ausgestattet)
Ca. 127 lb 14 oz (voll ausgestattet)
Ein-/Ausgänge
Maximale Anzahl der Eingänge
BNC (20 x) für Premiumeingänge
BNC (144 x) für Primäreingänge
20 für DME
16 für Formatkonverter
Maximale Anzahl der Ausgänge
BNC (48 x) für Ausgänge
BNC (20 x) für ME-Ausgänge
BNC (4 x) für doppelte Ausgänge für OUT23/24/47/48, 20 für DME
BNC (4 x) für Formatkonverter
BNC (4 x) für Multiviewer (2 x 2)
Referenz
Referenzeingang
BNC (2), 75 Ω mit Loop-Through-Ausgang, dreistufiger HD-Synchronisation oder analogem Black-Burst-Signal
Steuerung
Steuerungs-LAN:
RJ-45 (1 x), 100BASE-TX
Daten-LAN:
RJ-45 (1 x), 100BASE-TX
Fernbedienung 1 bis 4
D-Sub, 9-polig (1), RS-422A
GPI
D-Sub, 25-polig, TTL-Pegeleingänge (8 x), Relaisausgänge (4 x), offene Sammelausgänge (4 x)
FM-Daten:
RJ-45 (1 x), 100BASE-TX
FM-Gerät:
USB-Typ A (2 x), USB 2.0
Mitgeliefertes Zubehör
Mitgeliefertes Zubehör
75 Ω-Widerstand (1)
Halterungen (4)
Stützwinkel (2)
Rackbefestigungsmaterial (2)
Schrauben (+B4×10) (8)
Schrauben (+PSW4×10) (8)
Schrauben (+B4×6) (6)
Bedienungsanleitung (1)
Installationshandbuch (1)
Hinweise
Hinweis
[*1] Bei den Maßen handelt es sich um ungefähre Werte.

Umwelthinweis für Kunden in den USA (MKS-8011A und UCP-8060): Lampe in diesem Produkt enthält Quecksilber. Aus Gründen des Umweltschutzes gibt es gegebenenfalls spezielle Vorgaben zur Entsorgung dieser Materialien. Weitere Informationen zu Entsorgung und Recycling erhalten Sie von örtlichen Behörden und unter www.sony.com/mercury.