PVML-HSX1 (PVMLHSX1)

HDR-SDR-Konvertierungslizenz für PVM-X2400/X1800

Übersicht

Die Lizenz PVML-HSX1 aktiviert die HDR-SDR-Konvertierung für die TRIMASTER-High-End-Bildmonitore PVM-X2400 und PVM-X1800 von Sony. Sie ermöglicht die HDR-SDR-Konvertierung über die Monitore PVM-X2400/X1800 in Live-Produktionsumgebungen.
Die HDR-SDR-Konvertierung wird über den USB-Anschluss am vorderen Bedienpanel von PVM-X2400 und PVM-X1800 aktiviert.
Nach dem Kauf der PVML-HSX1-Lizenz erhalten Benutzer einen Aktivierungsschlüssel (Installationsschlüssel) in der Upgrade- und License Management Suite: Laden Sie die Lizenz herunter und speichern Sie sie auf einem USB-Speichergerät. Um die HDR-SDR-Konvertierung zu aktivieren, schließen Sie das Speichergerät an den USB-Anschluss des PVM-X2400/PVM-X1800 an.

Hinweis: Die Monitore PVM-X2400 und PVM-X1800 müssen zuvor auf V2.0 aktualisiert werden.

Funktionen

Unterstützung für HDR-SDR-Konvertierung*
Die optionale HDR-SDR-Konvertierungslizenz PVML-HSX1** aktiviert die HDR-SDR-Konvertierungsfunktion der TRIMASTER-High-End-Bildmonitore PVM-X2400 und PVM-X1800 (mit V2.0-Update) von Sony für den Einsatz in einem Live-Produktionssystem.
Die Lizenz aktiviert die 4K-zu-HD-Abwärtskonvertierung, die Farbraumkonvertierung von ITU-R BT.2020 zu ITU R BT.709 und die OETF-Konvertierung von HDR EOTF S-Log3 (HDR), ITU-R BT.2100 (HLG), SMPTE ST 2084 zu SDR EOTF 2.4.
Außerdem ermöglicht die Lizenz die Ausgabe von konvertierten Bildern über den erweiterten Monitorausgang (Enhanced Monitor Output), der 12G oder 3G-SDI unterstützt, auf einem anderen 4K- oder HD-Monitor, selbst wenn es sich bei der ursprünglichen 4K-Quelle um Quad link 3G-SDI handelt. Diese Funktion kann an Remote-Standorten verwendet werden, an denen nur ein HDR-Signal empfangen werden kann.

* Die Monitore PVM-X2400 und PVM-X1800 müssen zuerst auf V2.0 aktualisiert werden.
** Die HDR-SDR-Konvertierungslizenz PVML-HSX1 HDR-SDR ist separat erhältlich. Der Monitor muss zunächst auf die Version 2.0 aktualisiert werden. Die HDR-SDR-Konvertierung wird über den USB-Anschluss der vorderen Steuereinheit aktiviert.